Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
VCA schmettert sich ins Pokalhalbfinale

VCA schmettert sich ins Pokalhalbfinale

Wie schon in der vergangenen Spielsaison steht die erste Männermannschaft des VC Altenburg im Halbfinale des Thüringenpokals. Grundlage dafür war eine couragierte Leistung des Sechsers von Trainer Wieland Münchow gegen Gastgeber Stahl Unterwellenborn, den man 3:1 bezwang.

Das gleiche Ergebnis schaffte der Regionalliga-Absteiger auch gegen Ohrdruf.

 

Dem frischgebackenen Thüringenmeister vom SV Stahl zeigten die Skatstädter gerade in den ersten beiden Sätzen klar und deutlich seine Grenzen auf. Mit zurückgewonnener Durchschlagskraft im Angriff und einer geringeren Fehlerquote im Vergleich zur phasenweise desaströsen Regionalliga-Rückrunde, die die Ostthüringer nach einer Spitzenplatzierung in der Hinrunde noch auf Rang zehn abrutschen ließ, ging der VCA schnell mit 2:0 nach Sätzen in Front. Gerade in der ersten Ballannahme um Neu-Libero Peter Schiller von der zweiten Mannschaft stabilisierte sich Altenburg immer mehr, was zusätzliche Sicherheit im Spielaufbau brachte.

 

Im dritte Durchgang verpasste es der VCA, den Sack vorzeitig zuzumachen und ließ die Stahlwerker ins Spiel kommen. Insbesondere ihr regionalligaerfahrener Außenangreifer Jeff Bierwirth punktete jetzt, was das Zeug hielt und brachte dem Gastgeber den Teilerfolg. Auch im vierten Satz schenkten sich beide Teams nichts, sodass die Entscheidung in einer hochklassigen Partie wieder erst in der Endphase fallen sollte. Im Duell der beiden Thüringenmeister der vergangenen Jahre nutzte schließlich der VCA seinen zweiten Matchball zum 25:23 und damit zum 3:1-Erfolg.

 

Da im folgenden Spiel Unterwellenborn Ohrdruf mit 3:1 bezwang, wollte es die Konstellation so, dass dem VCA gegen den zweiten Gegner zwei Satzgewinne zum Weiterkommen reichen sollten. Doch die Ostthüringer wollten den Tagessieg gegen den Ligakonkurrenten vom Ohrdrufer SV, der in der Endabrechnung immerhin noch Platz sechs der Regionalliga-Tabelle belegte. Bis auf Satz zwei, in dem Altenburg die Zügel wieder schleifen ließ, erlaubten sich die Mannen um Kapitän Michael Münchow keine Aussetzer mehr und konnten auch dieses Spiel mit 3:1 für sich entscheiden.

 

Im Pokalhalbfinale trifft der VCA nun wahrscheinlich auf Regionalmeister VSV Jena. Anpfiff zum Kampf um den Finaleinzug ist bereits am Sonnabend (13 Uhr, Wenzelhalle).

Markus Zeise

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr