Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Verdächtige wieder frei – Einbrüche in Starkenberg gehen weiter

Aufruf zur Besonnenheit Verdächtige wieder frei – Einbrüche in Starkenberg gehen weiter

Die Einbruchserie in Starkenberg geht weiter. Am Donnerstag meldete die Polizei, dass drei Schuppen in der Langen Straße aufgebrochen wurden und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde Dabei keimte erst vergangene Woche Hoffnung auf.

Die Einbrüche in Starkenberg gehen weiter. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Starkenberg. Die Einbruchserie in Starkenberg geht weiter.Am Donnerstagnachmittag meldete die Polizei, dass drei Schuppen in der Langen Straße aufgebrochen wurden und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde. Dabei keimte erst vergangene Woche Hoffnung auf, denn am 1. März hatte die Polizei die vorläufige Festnahme zweier Männer im Alter von 22 und 26 Jahren verkündet, nachdem ein Einbruch in Kellerräume eines Mehrfamilienhauses in der Langen Straße festgestellt worden war. Die Verdächtigen sollen aber inzwischen wieder auf freien Fuß sein. Polizei und Staatsanwaltschaft konnten oder wollten sich am Freitag jedoch noch nicht gegenüber der Osterländer Volkszeitung dazu äußern.

Demgegenüber erklärte Bürgermeister Wolfram Schlegel (Die Regionalen) auf Anfrage, dass die mutmaßlichen Täter inzwischen wieder im Ort gesehen worden seien. Schlegel ruft in diesem Zusammenhang die Einwohner seiner Gemeinde eindringlich zur Besonnenheit auf. „Ich bin auch betroffen, aber Selbstjustiz ist der falsche Weg.“ Die mahnenden Worte kommen nicht von ungefähr. In der letzten Gemeinderatssitzung hatten aufgebrachte Anwohner angesichts der Vielzahl von Einbrüchen binnen kurzer Zeit erklärt: Passiert nicht endlich etwas, werden sie die Sache selbst in die Hand nehmen. Es gebe bereits eine Gruppe, die sich dazu zusammentun will.

Die Nerven der Bürger von Starkenberg liegen blank, weil seit Ende vergangenen Jahres unentwegt Keller, Lauben und Garagen aufgebrochen und ausgeräumt wurden. Allein in das Sportlerheim in Starkenberg wurde in dieser Zeit dreimal eingestiegen. Als Tätergruppe werden junge Leute verdächtigt, die seit geraumer Zeit im Ort leben. Eine Einschätzung, die auch die Polizei teilte, was schließlich in der Festnahme gipfelte.

Doch nun sind die jungen Männer wieder frei, und es kommt erneut zu Einbrüchen. Zwar ist damit nicht bewiesen, dass die Freigelassenen derart dreist sind und einfach weiter stehlen. Der Verdacht zwingt sich aber auf.

Von Reu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr