Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Verkehr rollt wieder, Flutschutz kommt voran – Trebens Gemeindechef zieht Bilanz

Rückblick 2015 Verkehr rollt wieder, Flutschutz kommt voran – Trebens Gemeindechef zieht Bilanz

Vergessen sind in Treben inzwischen die Baustellen, mit denen im zurückliegenden Jahr die Bürger der Gemeinde leben mussten. Die Projekte waren sowohl vom Landkreis als auch von der Gemeinde in Auftrag gegeben worden.

Die neue Holzbrücke über den Mühlgraben nutzen Radfahrern und Fußgänger, um nach Haselbach zum kommen.

Quelle: Mario Jahn

Treben. So ist der zweite Bauabschnitt zur Erneuerung der Kreisstraße im Ortsteil Plottendorf abgeschlossen. „Dadurch haben sich die Verkehrsbedingungen erheblich verbessert“, sagt Trebens Bürgermeister Klaus Hermann (CDU). Die Gemeinde, die in dieses Bauvorhaben eingebunden gewesen sei, habe einen neuen Gehweg und die Straßenbeleuchtung beigesteuert. In die Arbeiten an der Kreisstraße habe die Gemeinde außerdem die Bushaltestelle und das neue Buswartehäuschen integriert.

Auch zwei Jahre nach dem Junihochwasser von 2013 galt es in Treben noch Schäden zu beseitigen. So ist der Verbindungsweg zwischen der Kläranlage in Primmelwitz und dem Radweg am Mühlgraben durch eine Oberflächensanierung wieder gefahrlos mit dem Rad zu befahren. „Beseitigt worden sind 2015 endlich auch die Schäden an den Wohngebäuden Altenburger Straße 3, Kirchhof 6 sowie in der Leipziger Straße 5 und 7“, nennt Hermann ein weiteres Projekt. In Ordnung gebracht worden sei zudem der Radweg unter der Pleißebrücke, den die Fluten damals ebenfalls beschädigten.

Die Zerstörungen an der Mühlgrabenbrücke im Ortsteil Serbitz zu beseitigen, war ein weiteres Vorhaben, für das die Gemeinde Mittel vom Land beantragt hatte und bewilligt bekam. Erst während der Arbeiten sei das ganze Ausmaß des Schadens deutlich geworden, so Hermann. „Der war erheblich größer, als im Vorfeld zu erkennen war.“ Entstanden sei fast ein kompletter Ersatzneubau. „Die Holzbrücke hält die nächsten Jahrzehnte.“

Als das umfangreichste Projekt benennt Hermann in seinem Jahresrückblick den Hochwasserschutz am Mühlgraben auf der Südseite Trebens. „Um das Hochwasserschutzkonzept für unseren Ort komplett umzusetzen, musste die Gemeinde diese gewaltige Baumaßnahme in Eigenregie organisieren. Der wichtigste Punkt war die Sicherung der Finanzierung, zu der wir einen 30-prozentigen Eigenanteil aufzubringen hatten“, betont der Bürgermeister. Das gesamte Vorhaben, zu dem die Anhebung der Brücke auf der Kreisstraße nach Trebanz gehörte, hat Treben zusammen mit dem Landkreis realisiert. „Um den im Fördermittelbescheid geforderten Endtermin für die Baumaßnahme zu sichern, war über Monate eine maximale Koordinierung nötig. Bei so einem Mammutprojekt war jedoch allen Beteiligen bewusst, dass die vorgegebene Zeitschiene ein Problem werden könnte. Doch am Ende erfolgte die Freigabe des gesamten Vorhabens fristgerecht“, resümiert er.

„Der letzte Part zur vollständigen Umsetzung unseres Hochwasserschutzkonzeptes liegt nun beim Land Thüringen“, blickt Hermann voraus. „Nach den jüngsten Informationen, die uns erreichten, ist dieser Abschnitt in Planung und soll 2017 umgesetzt werden.“ Damit hätte Treben dann nach 15 Jahren das theoretische Schutzkonzept für die Gemeinde endlich auch in die Praxis umgesetzt.

Von Marlies Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr