Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Verkehrskontrolle in Nobitz: 17 Verstöße
Region Altenburg Verkehrskontrolle in Nobitz: 17 Verstöße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 12.01.2018
Die Polizei hat in Nobitz zahlreiche Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Quelle: LVZ
Nobitz

Eine groß anlegte Verkehrskontrolle hat am Donnerstagnachmittag zahlreiche Autofahrer in der Gemeinde Nobitz überrascht. Die Beamten hatten in der Altenburger Straße Position bezogen und diverse Verstöße geahndet, teilte die Polizei auf OVZ-Anfrage mit. Aus dem Verkehr gezogen wurden demnach zum Beispiel zwei Motorisierte, die hinterm Steuer mit dem Handy telefonierten. Die Konsequenz: jeweils ein Bußgeld. Laut aktualisiertem Bußgeldkatalog sind in solchen Fällen 100 Euro fällig, zudem ein Punkt im Verkehrssünderregister. Darüber hinaus wurden insgesamt 15 Verwarngelder ausgesprochen – wegen nicht angelegtem Sicherheitsgurt, mangelhafter Ladungssicherung und weil der Führerschein nicht vorgezeigt werden konnte. Die Polizisten kontrollierten zwischen 15 und 17.30 Uhr.

Von Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Altenburger können aufatmen: Ab sofort müssen sie ihre Anwohnerparkausweise nicht mehr jährlich verlängern, sondern können diese gleich für bis zu drei Jahre beantragen. Diese neue Option führte die Stadtverwaltung zum Jahresbeginn ein und setzt damit einen Vorschlag aus dem Stadtrat um.

12.01.2018

Das bevorstehende bundesweite Aus der Black.de-Kette stellt die erst Ende August im Altenburger Osterland-Center eröffnete Filiale vor eine ungewisse Zukunft. Die OVZ hat in der Firmenzentrale nachgehakt, wie es mit dem Laden nun weitergehen soll.

12.01.2018

Ein frischer Wind weht seit Jahresbeginn durch die Jugendherberge im Windischleubaer Schloss. Wie der Thüringer Landesverband der Deutschen Jugendherbergen mitteilt, ist mit Matthias Buhl inzwischen eine Nachwuchskraft in die Leitung aufgerückt. Er folgt damit auf Gerd Herrmann, der das Haus über Jahrzehnte geführt hatte.

12.01.2018