Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Verkehrsströme am Kaufland neu gelenkt

Verkehrsströme am Kaufland neu gelenkt

Noch im Herbst sollen am Kaufland-Einkaufszentrum in der Käthe-Kollwitz-Straße mehrere Baumaßnahmen starten. Der Discounter plant unter anderem, das Umfeld mitsamt der Verkehrsführung grundlegend umzugestalten und dabei gleichzeitig zu entzerren.

Voriger Artikel
Der Cup ist für Altenburg gesetzt: Interview mit Peter Tripmaker
Nächster Artikel
Coole Kohle, schicke Steine - OVZ-AboPlus-Ferienspaß: 125 Kinder und Erwachsene basteln, lernen und spielen im Mauritianum

An der Haltestelle in der Käthe-Kollwitz-Straße soll eine Busbucht gebaut werden.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Von Jörg Wolf

Einstimmig hat der Altenburger Stadtrat auf seiner jüngsten Sitzung dem Billigungs- und Auslegungsbeschluss zugestimmt. "Damit können wir Kaufland die vorläufige Baugenehmigung rasch erteilen. Im Oktober und November, so plant das Unternehmen, sollen diese Arbeiten über die Bühne gegangen sein", sagte Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD).

Unter anderem ist die Verlegung der Hauptzufahrt sowie der Bau einer Bushaltebucht und eines separaten Fußweges vorgesehen. Die Stadt und Kaufland haben sich darauf geeinigt, die Zufahrt zum Markt zu optimieren und das gesamte Areal nachhaltig aufzuwerten, informierte das Rathaus in einer Pressemitteilung. Überdies möchte das Unternehmen zusätzliche Parkplätze für Behinderte und Familien schaffen.

Der OB begrüßte die Pläne. "Damit wird einem lang gehegten Wunsch der Bevölkerung und des Bürgervereins Süd-Ost Rechnung getragen. Ich freue mich, dass durch eine überaus konstruktive Zusammenarbeit mit dem Immobilienmanagement von Kaufland diese Lösung gefunden wurde. Nun kann neben einer erheblichen Aufwertung dieses Bereiches auch eine nachhaltige Verbesserung der Verkehrssicherheit erfolgen."

Die genannten Maßnahmen sind wichtige Aspekte einer umfassenden Neugestaltung der Flächen vor und neben dem Einkaufszentrum. Die aufwendige Neugestaltung ist möglich geworden, nachdem die ehemalige Nähmaschinenfabrik im Vorjahr abgerissen wurde (OVZ berichtete). Das marode Gebäude, das jahrelang dem Verfall preisgegeben war, stand einer Entwicklung des Areals im Wege. Nun wolle das Unternehmen die entstandene Baufreiheit nutzen, um die Erreichbarkeit der Kaufland-Filiale zu verbessern, heißt es in einer Pressemitteilung. Ein weiteres Ziel der geplanten Baumaßnahmen ist die Erhöhung der Verkehrssicherheit, insbesondere im Eingangsbereich zum Einkaufszentrum.

Konkret sieht der aktuelle Bebauungsplan vor, die Hauptzufahrt zum Einkaufsmarkt in Richtung Südstraße und damit weg von der Ampel-Kreuzung zu verlegen. In der Folge dürfte sich der Verkehrsfluss für Kunden und den Lieferverkehr verbessern. "Denn es entsteht für abfahrende Autos mehr Rückstauraum. Durch die Umgestaltung verlorengegangene Stellplätze entstehen an anderer Stelle neu", so Wolf.

Dort, wo sich zurzeit die Hauptzufahrt befindet, werde ein Fußweg gebaut. Für die Busse sei der Bau einer Bushaltebucht vorgesehen. Auch dort dürfte es dann keine Staus mehr geben, wenn die Busse längere Zeit halten, um den Kunden das Ein- und Aussteigen zu ermöglichen.

Schließlich ist im Zuge der Neugestaltung der Fläche die Schaffung zusätzlicher Parkplätze für Behinderte und für Familien vorgesehen. Die Familienstellplätze sind breiter als andere, damit Eltern, die Kleinkinder in Kindersitzen befördern, die Autotüren weit öffnen können.

Die Kosten für die Maßnahmen trägt komplett das Unternehmen. Die Firma Kaufland beabsichtigt darüber hinaus, auch im Einkaufszentrum zu investieren. Ziel sei es zum einen, das Sortiment zu erweitern, zum anderen, die Warenpräsentation zu optimieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr