Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Verkehrsunfall bei Lehndorf fordert zwei Schwerverletzte
Region Altenburg Verkehrsunfall bei Lehndorf fordert zwei Schwerverletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 18.02.2018
Die Feuerwehr muss bei Lehndorf nach einem Verkehrsunfall eine schwer verletzte Frau aus dem zerstörten Fahrzeug befreien. Quelle: Jörg Wolf
Lehndorf

Aus bislang ungeklärter Ursache war auf der Umleitungsstrecke ein Pkw Renault allein von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt, teilte die Polizei mit. Die Feuerwehr Lehndorf musste anrücken. „Wir hatten zum Zeitpunkt der Alarmierung Ausbildung am Gerätehaus, weshalb wir sehr schnell mit neun Kameraden vor Ort waren“, so Wehrleiter Thomas Hummel.

Bei den Insassen handelte es sich um einen Mann, der sich selber aus dem total zerstörten Fahrzeug befreien konnte und eine Frau, die von der Wehr gerettet werden musste. „Wir mussten das Dach entfernen, da die Insassin über starke Schmerzen klagte und möglicherweise Verletzungen an der Wirbelsäule erlitten hatte“, so Hummel weiter. Beide Insassen kamen ins Krankenhaus – die Frau mit einem angeforderten Rettungshubschrauber. Vermutlich war der Fahrer in die Bankette der Fahrbahn gekommen, hatte gegengesteuert und die Kontrolle über das Fahrzeug verloren.

Die Strecke gilt als eine der offiziellen Umleitungen für die wegen der Brückenbauarbeitern der Bahn gesperrten B 93 in Lehndorf. Die schmale Straße werde vor allem von auswärtigen Nutzern unterschätzt und sei als Umleitung fragwürdig, hieß es vor Ort.

„Die genauen Ermittlungen zur Unfallursache laufen“, so ein Polizeisprecher. Die Feuerwehr hatte ihren Einsatz, zu der neben der Personenrettung und Beräumung der Unfallstelle auch das Abbinden von ausgelaufenen Betriebsstoffen gehörte, nach circa einer Stunde abgeschlossen.

Von Jörg Wolf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Altenburg Leihgabe des Lindenau-Museums - Ein Altenburger in Cambridge

Ein leichnamartiges Wesen, mit Händen wie Krallen und harten Konturen: „Ecce homo – sterbender Krieger“ nannte Gerhard Altenbourg sein 1949 entstandenes Werk. Bis Juni ist es in den Harvard Art Museums in Cambridge/Massachusetts zu sehen, als Leihgabe des Lindenau-Museums. Die US-Amerikaner haben ganz bewusst nach Altenbourg gefragt.

21.02.2018

Aufschrei am Altenburger Bahnhof: Auf einem in schlechtem Zustand befindlichen Parkplatz an der Eisenbahnstraße werden seit einigen Tagen Gebühren verlangt. Wer allerdings den Auftrag dafür gab, ist bisher unklar.

11.03.2018

Vor einem Jahr ist der Sozialverein Talisa für die insolvente Neue Arbeit in die Bresche gesprungen, hat aus der Erbmasse Tafelladen und Sozialkaufhaus übernommen und weiter geführt. Am Freitag wurde das Einjährige gefeiert. Nicht mit einem rauschenden Fest, denn dass es in Altenburg so viele sozial Bedürftige gibt, ist kein Grund zum Feiern.

11.03.2018