Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Verstärkte Aufbau-Reserve behält weiße Weste
Region Altenburg Verstärkte Aufbau-Reserve behält weiße Weste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 22.01.2013
Enorme Verstärkung: Bei ihrem Debüt in der Aufbau-Reserve trägt Franziska Holz (r.) maßgeblich zum Sieg bei. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

Von Thomas Haegeler und Annekathrin Rudolph

In der Sporthalle Südost liefen mit Laura Winkler und Franziska Holz gleich zwei Spielerinnen auf, die in dieser Saison noch nicht für die Oberliga-Reserve auf dem Parkett standen. Während Winkler nach längerer Verletzungspause wieder zurückkehrte, kann der einstige Kapitän der ersten Mannschaft als echter Neuzugang bezeichnet werden. Holz überwarf sich mit Oberliga-Coach Michael Zita und wird fortan nur noch in der Reserve auflaufen.

Derart verstärkt, drehten die Altenburgerinnen in der ersten Partie nach etwa acht Wochen Pause richtig auf. Hatte man in Schnellmannshausen nur mit einem Tor gewinnen können, so wurde es jetzt viel klarer. Trotz vieler Unsicherheiten im Spielaufbau, zahlreicher Mängel in der Chancenverwertung und technischen Fehlern beherrschte die Friedrich-Sieben den Gegner über die gesamte Spielzeit.

Als enorm erfolgreich erwies sich dabei vor allem die taktische Ausrichtung im Angriffsspiel: Aufbau agierte von Beginn an mit zwei Kreisläufern, wodurch der Rückraum die sich ergebenden Lücken meist konsequent nutzten oder die Kreispositionen in Szene setzen konnte. Lediglich im Abwehrverband fehlte dem Team ab und an die Übersicht und Cleverness.

Großen Anteil daran hatten die Rückraumspielerinnen der SG Schnellmannshausen, die immer wieder mit viel Dynamik auf die meist nur reagierende Abwehrreihe trafen und ihr Team bis zur Halbzeitpause im Spiel hielten.

Aufgrund der Probleme in der Abwehr entschied sich Trainer Friedrich dann für offensivere Deckungsvarianten und zog den Gästen mit dieser Entscheidung endgültig den Zahn. Fortan konnten die Altenburgerinnen ihren Vorsprung kontinuierlich weiter ausbauen - sehr zur Freude der zahlreich erschienenen Zuschauer.

Durch den Sieg bleibt die zweite Frauen-Mannschaft weiterhin mit blütenweißer Weste ungeschlagen und ohne Minuspunkte. Derzeit rangiert das Team aufgrund von bisher nur sechs ausgetragenen Spielen auf dem dritten Tabellenplatz, könnte mit zwei Siegen gegen Schlotheim und Nordhausen aber den Spitzenplatz zurückerobern.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im vergangenen Jahr beging das Museum Burg Posterstein sein 60-jähriges Bestehen, in diesem Jahr geben ebenfalls Jubiläen zu Ausstellungen Anlass. So beschäftigt sich die erste Sonderausstellung ab 21. März mit dem 250. Geburtstag von Jean Paul.

22.01.2013

Mit dem Auftakt zu einer neuen Reihe ist das Lindenau-Museum am Sonnabendnachmittag ins Ausstellungsjahr 2013 gestartet. "Altenbourg im Dialog", so ist eine Serie von Präsentationen überschrieben.

22.01.2013

Auf Empörung stößt das Nein der Stadt Altenburg zur geplanten Ansiedlung eines Warenhauses im Gewerbegebiet Windischleuba. Nur wenige Tage nach Ablehnung des Modemarktes Röther an der Leipziger Straße in der Skatstadt und kurz vor Ablauf der Frist hatte Altenburg Widerspruch gegen einen Bauvorbescheid des Landratsamtes eingelegt.

22.01.2013