Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Viel geschafft: Erster Arbeitseinsatz wird zum Erfolg
Region Altenburg Viel geschafft: Erster Arbeitseinsatz wird zum Erfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 22.02.2018
Am Sonnabend fassen natürlich die Organisatoren wie hier Dirk Hanke, Mike Jessat und Franziska Hermsdorf (v.l.) kräftig mit an. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Kotteritz

Der symbolische Start der Bauarbeiten für den Viaduktradweg am Sonnabend war ein Erfolg und ging über das rein „Symbolische“ hinaus. Für 9 Uhr hatten die drei Vereine, die hinter dem Projekt Radweg auf der ehemaligen Bahnstrecke stehen, Viaduktradwegverein, Naturschutzbund (Nabu) Altenburger Land und die Naturforschende Gesellschaft Altenburg, zum Arbeitseinsatz geladen.

Wie die Organisatoren mitteilen, haben sich dazu rund 100 engagierte Bürger zusammengefunden. „Dadurch, dass so unerwartet viele Leute gekommen sind, haben wir natürlich auch unheimlich viel geschafft“, sagt Nabu-Chef Mike Jessat. Alles in allem kamen am Sonnabendvormittag auf einen Schlag immerhin über 300 Arbeitsstunden zusammen. So konnte fast die gesamte Strecke zwischen Ehrenhain und Kotteritz von Gebüsch wie Brombeersträuchern befreit werden. „Aber natürlich nur auf dem Schotterkörper, links und rechts ist alles stehen geblieben“, betont Jessat.

Für das kommende Wochenende ist ein nächster Arbeitseinsatz angesetzt. Dann gehe es um die restlichen Büsche bis Kotteritz und um den Bewuchs auf den ersten Kilometern Richtung Niederhain. Dabei wollen die Organisatoren nicht nur den Schwung vom vergangenen Wochenende nutzten. „Wir können diese Arbeiten nur bis zum Beginn der Schonzeit erledigen, bevor die Vögel mit ihrem Brutgeschäft beginnen“, erklärt Jessat. Treff ist am Sonnabend 9 Uhr wieder am Haltepunkt Klausa an der Straße zwischen Klausa und Hauersdorf.

Von Jörg Reuter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Geballte Informationen und Eindrücke konnten Jugendliche am Wochenende in der Altenburger Platanenstraße sammeln. Denn die staatliche Berufsbildende Schule für Wirtschaft und Soziales veranstaltete einen Tag der offenen Tür. Auch einige Unternehmen beteiligten sich daran.

21.02.2018

Zu einem Informationstag hatte am Sonnabend die Johann-Friedrich-Pierer-Schule in Altenburg eingeladen. Dabei konnten sich Interessenten ausgiebig vor Ort über die vielfältigen Möglichkeiten der Berufsausbildung an der traditionsreichen Einrichtung informieren.

21.02.2018

Seit 1994 dürfen sich Altenburg wieder Große kreisangehörige Stadt und der Rathauschef Oberbürgermeister nennen. Beide Titel wurden der Skatstadt von der Landesregierung unter bestimmten Voraussetzungen verliehen. Ob diese aber noch gegeben sind, wurde seitdem nie überprüft.

23.02.2018
Anzeige