Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Volkswagen will sich nicht am Flughafen Nobitz bei Altenburg ansiedeln

Absage Volkswagen will sich nicht am Flughafen Nobitz bei Altenburg ansiedeln

Liebäugelt Volkswagen mit dem Gewerbepark am Flughafen Nobitz, um dort zu investieren? Dies hatte Airport-Chef Frank Hartmann kürzlich beim Besuch des Thüringer Wirtschaftsministers Wolfgang Tiefensee (SPD) in Altenburg Sinngemäß angedeutet. Auf Anfrage ruderte der VW-Konzern aber zurück.

Volkswagen wird nicht nach Nobitz kommen und sich am Airport ansiedeln, das erklärte ein Sprecher des Konzerns. (Symbolfoto)

Quelle: Mario Jahn

Nobitz. Liebäugelt Volkswagen mit dem Gewerbepark am Flughafen Nobitz, um dort zu investieren? Dies hatte Airport-Chef Frank Hartmann kürzlich beim Besuch des Thüringer Wirtschaftsministers Wolfgang Tiefensee (SPD) in Altenburg sinngemäß angedeutet. Auf OVZ-Anfrage ruderte der VW-Konzern aber zurück. Sprecher Gunter Sandmann erklärt, das Unternehmen befürworte und unterstütze die Aktivitäten und Werbung der Flugplatzgeschäftsführung gegenüber potenziellen Investoren ausdrücklich. Volkswagen selbst plane aber keine Investitionen in Nobitz, stellt Sandmann klar. Jedoch sei die Lage des Areals innerhalb des automobilen Dreiecks Zwickau-Chemnitz-Leipzig interessant für Zulieferbetriebe, Dienstleister oder Ausrüster.

Doch wie für alle Gewerbegebiete gelte auch dort, eine zukunftsorientierte Verkehrsinfrastruktur und moderne Energie- und Medienanbindungen seien Voraussetzungen für den Erfolg und das Interesse von Investoren, so Sandmann. Das hatte auch Hartmann gegenüber Tiefensee (SPD) betont und die Wichtigkeit eines Zubringers zur Autobahn 72 auch für den Flugplatz herausgestellt.

Gegenüber Wolfgang Tiefensee (SPD) betonte Hartmann deshalb die Wichtigkeit eines Zubringers zur Autobahn 72 auch für den Flugplatz. Obgleich sich Hartmann auf die B7 neu bezog – die im Bundesverkehrswegeplan steht und für die es bereits eine weitgediehene Planung gibt – allein mit dieser wäre das Problem des Gewerbeparks nicht gelöst. Schließlich lässt die Trasse zwischen Frohburg und Altenburg, wenn sie einmal gebaut wird, den Airport aus. Die vorhandenen Straßen etwa durch den Leinawald nach Altmörbitz Richtung B7n müssten wenigstens ertüchtigt werden.

Hartmann denkt an den geforderten Ausbau der Elektromobilität. In diesem Zusammenhang seien Autohersteller und Zulieferer gezwungen, mittelfristig zu investieren. „Gerade dafür sind alle auf der Suche nach geeigneten Standorten“, sagt Hartmann der OVZ. Immer wieder hätte er Gespräche, die mehr oder weniger in die gleiche Richtung gehen: Es sei ein tolles Areal, aber es fehlt eine vernünftige Verkehrsanbindung. „Bis 2030 soll die E-Mobilität umgesetzt werden. Da haben wir noch ein paar Tage Zeit“, so Hartmann. Jedoch würden die Unternehmen Planungssicherheit für Investitionen benötigen.

Derzeit gebe es jedoch noch keine konkreten Überlegungen zum Ausbau der Flugplatzanbindung, merkt Hartmann an. „Gerade bin ich dabei, überall auf dieses Problem aufmerksam zu machen.“ Deswegen war er auch mit dem Nobitzer Bürgermeister Hendrik Läbe (SPD) vor einer Woche im Erfurter Verkehrsministerium .

Von Jörg Reuter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr