Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Voller Terminkalender beim Altenburger Folkloreensemble
Region Altenburg Voller Terminkalender beim Altenburger Folkloreensemble
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:25 29.03.2017
Training für neue Tänze in der Brauerei Altenburg. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

Auch wenn das Landestrachtenfest erst 2018 in Altenburg stattfindet, ist der Terminkalender des Altenburger Folkloreensembles schon in diesem Jahr vollgepackt mit einigen Programmhöhepunkten. „Als erstes steht auf unserer Agenda am 22. April eine Nachmittagsveranstaltung rund um das Thema Mundart“, sagt Volker Kibisch, Vorsitzender des Ensembles, mit einem Blick in den Veranstaltungsordner für 2017. „In der Begegnungsstätte der Volkssolidarität organisieren wir einen geselligen Nachmittag mit Mundartdichtung, Tanz und Kaffee.“

Rund einen Monat später, am 20. Mai, feiern die Altenburger Trachtenträger in Gotha den 20. Geburtstag des Thüringer Landestrachtenverbandes. „Dort werden wir uns mit einem Auftritt mit Tanz und Gesang zum Thema Handwerk an der Jubiläumsgala beteiligen.“

Nur wenige Tage später steht schon der nächste Höhepunkt auf dem Kalender. Zum deutsche Mühlentag – traditionell am Pfingstmontag – tritt das Folkloreensemble an der Bockwindmühle in Lumpzig auf. „Wir wollen den Besuchern die bäuerliche Tradition vorstellen und sie mit Mitmachtänzen animieren“, so Kibisch weiter.

Dass das Tanzen von Folklore und die mundartlichen Gesänge nur etwas für ältere Semester sind, lässt der Vorsitzende des Vereins nicht gelten. „Man braucht Ausdauer und Koordination für die Bewegungsabläufe der Tänze. Folklore ist nicht so verstaubt, wie viele es sich vielleicht vorstellen.“ Denn, gibt er zu bedenken, wenn die Programme nicht unterhaltsam wären, würden sich die Zuschauer bei den Auftritten natürlich nicht amüsieren. „Und dann würde uns niemand zusehen. Außerdem kann man durch die Tänze und Texte viel über die Geschichte und den Humor der Menschen in der Region erfahren.“

Der nächste Höhepunkt ist dann der Gredinger Trachtenmarkt in Bayern. „Vom 1. bis 3. September werden wir dort Thüringen präsentieren und zweimal täglich mit einem Programm auf der Bühne stehen.“

Im Herbst ist der Altenburger Bauernmarkt am 7. Oktober ein fester Bestandteil in der Riege der jährlichen Auftritte des Folkloreensembles. Auch hier wird es ein buntes Tanzprogramm geben – und auch die Altenburger sind wieder zum Mittanzen aufgerufen. Dazwischen ist das Ensemble natürlich nicht untätig. Immer montags wird geprobt. Außerdem stehen kleinere Auftritte bei Feiern auf dem Programm.

Karten für den Mundart-Nachmittag in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität gibt es unter 03447 504178. Die Karten kosten 12 Euro. Los geht die Veranstaltung um 14.30 Unr.

Von Tatjana Kulpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vielen Worten sollen nun Taten folgen. Ab voraussichtlich Ende Juli werden in Ziegelheim vier Brücken über das Dorfbächlein saniert beziehungsweise gleich komplett neu gebaut. Für die Anwohner bedeutet das vor allem eins: Elf Monate Verkehrsbehinderungen.

14.03.2018

Altenburg rückt den Schlaglöchern zu Leibe. Wie Altenburgs Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) auf OVZ-Nachfrage sagte, beginnen am Donnerstag die Reparaturen auf den Straßen der Skatstadt. Für die Beseitigung von Winterschäden nimmt die Kommune mit fast 200 000 knapp 130 000 Euro mehr in die Hand als geplant. Dafür fallen andere Dinge weg.

31.03.2017

Wer, bitte schön, ist Anita Berber? Selbst eingefleischte Theatergänger haben Schwierigkeiten mit einer Antwort auf diese Frage. Der wenig bekannten Biografie und einer schwer verdaulichen Musik wegen ist der Zugang zur neuesten Ballett-Inszenierung des Altenburg-Geraer Theaters nicht leicht. Das Premieren-Publikum am Sonntag feierte sie dennoch.

28.03.2017
Anzeige