Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Vorfreude weicht Ernüchterung: Lok-Ringer verlieren gegen Jena klar
Region Altenburg Vorfreude weicht Ernüchterung: Lok-Ringer verlieren gegen Jena klar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 11.09.2012
Freude kommt bei Lok-Ringer Michael Klages (r.) nach seinem Punktsieg gegen Tamino Seeck nicht auf. Denn am Ende verliert Altenburg gegen Jena deutlich.

Das Warten hatte für die Ringer von Lok Altenburg am Sonnabend ein Ende. Sie starteten in die neue Wettkampfsaison der Thüringenliga mit einem Heimkampf gegen den KSC Motor Jena. Allerdings wich die Vorfreude schnell Ernüchterung. Denn das Aufeinandertreffen endete mit einer 10:18-Niederlage für die Gastgeber.

Seinen ersten Einsatz hatte Viktor Hader (50 Kilogramm) in der Mannschaft. Dieser fiel aber nicht gerade rosig aus. Denn er verlor klar auf Schultern gegen Joel Wrensch. Ein noch schwereres Los zog Holger Teichmann (120 Kilogramm), der gegen den bundesligaerfahrenen Ringer Toni Bernhardt ranmusste. Es kam, was kommen musste: Der Jenaer gewann nach technischer Überlegenheit souverän.

Als nächster Altenburger war Michael Wied (60 Kilogramm) an der Reihe. Sein Gegner hieß Moritz Hoffmann. Diesen besiegte Wied in drei Runden und holte somit für die Lok-Mannschaft den ersten Punktsieg des Tages. Noch leichter gewann Nico Nadler (96 Kilogramm) seine Punkte. Er gewann kampflos, da der KSC Motor Jena keinen Gegner in dieser Gewichtsklasse stellen konnte.

Wie Viktor Hader bestritt auch Louis Herbst (74 Kilogramm) sein ersten Kampf in der Thüringenliga. Leider konnte er Bastian Koppe nichts entgegensetzen und musste eine Schulterniederlage einstecken. Letzter Lok-Kämpfer war Michael Klages (84 Kilogramm). Zwar fuhr der Mannschaftskapitän gegen Tamino Seeck einen Punktsieg ein, dieser änderte aber nichts an der letztlich deutlichen Niederlage der Altenburger. Die nächste Chance, es vor heimischem Publikum besser zu machen, bietet sich dann am 25. September.

C.W.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ausnahmezustand in der knapp 2300-Seelen-Gemeinde: Rund 12 000 Besucher bevölkerten an drei Tagen die Zelte und den Festplatz.

11.09.2012

Erstaunlich viele fröhliche Gesichter hat es am Sonnabend im Krankenhaus gegeben - und zwar nicht nur auf der Säuglingsstation, sondern auch im Operationssaal und auf der Intensivstation.

10.09.2012

Die Handballerinnen des SV Aufbau Altenburg haben das erste Ausrufezeichen der Saison gesetzt. Mit 33:16 (16:8) fegte der Viertligist am Sonntag den VfL Wolfsburg aus dem Goldenen Pflug und zog souverän in die zweite Runde des DHB-Pokals ein.

10.09.2012
Anzeige