Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vorfreude weicht Ernüchterung: Lok-Ringer verlieren gegen Jena klar

Vorfreude weicht Ernüchterung: Lok-Ringer verlieren gegen Jena klar

Das Warten hatte für die Ringer von Lok Altenburg am Sonnabend ein Ende. Sie starteten in die neue Wettkampfsaison der Thüringenliga mit einem Heimkampf gegen den KSC Motor Jena.

Voriger Artikel
12 000 feiern ausgelassen beim Wintersdorfer Dorffest
Nächster Artikel
Tischtennis-Cracks mit reichlich Luft nach oben

Freude kommt bei Lok-Ringer Michael Klages (r.) nach seinem Punktsieg gegen Tamino Seeck nicht auf. Denn am Ende verliert Altenburg gegen Jena deutlich.

Altenburg. Das Warten hatte für die Ringer von Lok Altenburg am Sonnabend ein Ende. Sie starteten in die neue Wettkampfsaison der Thüringenliga mit einem Heimkampf gegen den KSC Motor Jena. Allerdings wich die Vorfreude schnell Ernüchterung. Denn das Aufeinandertreffen endete mit einer 10:18-Niederlage für die Gastgeber.

 

Seinen ersten Einsatz hatte Viktor Hader (50 Kilogramm) in der Mannschaft. Dieser fiel aber nicht gerade rosig aus. Denn er verlor klar auf Schultern gegen Joel Wrensch. Ein noch schwereres Los zog Holger Teichmann (120 Kilogramm), der gegen den bundesligaerfahrenen Ringer Toni Bernhardt ranmusste. Es kam, was kommen musste: Der Jenaer gewann nach technischer Überlegenheit souverän.

Als nächster Altenburger war Michael Wied (60 Kilogramm) an der Reihe. Sein Gegner hieß Moritz Hoffmann. Diesen besiegte Wied in drei Runden und holte somit für die Lok-Mannschaft den ersten Punktsieg des Tages. Noch leichter gewann Nico Nadler (96 Kilogramm) seine Punkte. Er gewann kampflos, da der KSC Motor Jena keinen Gegner in dieser Gewichtsklasse stellen konnte.

Wie Viktor Hader bestritt auch Louis Herbst (74 Kilogramm) sein ersten Kampf in der Thüringenliga. Leider konnte er Bastian Koppe nichts entgegensetzen und musste eine Schulterniederlage einstecken. Letzter Lok-Kämpfer war Michael Klages (84 Kilogramm). Zwar fuhr der Mannschaftskapitän gegen Tamino Seeck einen Punktsieg ein, dieser änderte aber nichts an der letztlich deutlichen Niederlage der Altenburger. Die nächste Chance, es vor heimischem Publikum besser zu machen, bietet sich dann am 25. September.

C.W.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr