Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Waba investiert 2,5 Millionen Euro

Waba investiert 2,5 Millionen Euro

Rund 2,5 Millionen Euro will der Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsbetrieb Altenburg (Waba) in diesem Jahr vor allem in fünf Großprojekte investieren.

Altenburg. Von Günter Neumann

Mit gemischten Gefühlen blickt Martin Wenzel, Geschäftsführer des Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsbetriebes Altenburg (Waba), ins neue Jahr. Das Nachfolge-Unternehmen der Altenburger Städtischen Abwasserentsorgung (Asa) steht gut da und will 2013 erneut rund 2,5 Millionen Euro investieren - vom lang vorbereiteten Großprojekt (siehe Kasten) bis zur möglichst schnell auszuführenden Havarie-Reparatur. Die Firma steckt seit Jahren zwischen 2,5 und drei Millionen Euro in ihre Infrastruktur.

Andererseits drücken den Waba erhebliche Sorgen. "Fördermittel sind in Größenordnungen gekürzt worden, weil die EU ihre Zuschüsse massiv einschränkt", erläutert Wenzel. Das habe Auswirkungen bis hin zum letzten Aufgabenträger der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung im Land. Mit der Konsequenz, dass auch einst von der EU in ihrer eigenen Wasser-Rahmenrichtlinie geforderte Ziele nicht mehr zu erreichen sein werden.

Konkret zu spüren bekommt der Waba das schon bei der geplanten grundhaften Erneuerung der Ortskanalisation in Ehrenberg. Während es voriges Jahr für den ersten Bauabschnitt noch 350 000 Euro Fördermittel gab, steht die halbe Million Euro, mit der bislang fest für 2013 gerechnet wurde, nun plötzlich nicht mehr zur Verfügung. Da andererseits Ausnahmegenehmigungen zur Fertigstellung bis 2014 zwingen, müssen jetzt Kredite aufgenommen werden, um die Kosten von 900 000 Euro allein zu stemmen.

Weil der Freistaat parallel zur Fördermittel-Kürzung auch eine Überarbeitung seines Abwasser-Beseitigungskonzepts ankündigte, sieht Wenzel zudem den Zwang, die eigenen Ziele grundsätzlich zu überdenken. Abwasser-Projekte für Drescha und Kosma beispielsweise müssten nach 2016/17 verschoben werden. Und auch eine neue Gebührenkalkulation wird 2014 fällig.

-Kommentar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr