Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Wählen mit 16: Trebener Schüler zeigen kaum Interesse
Region Altenburg Wählen mit 16: Trebener Schüler zeigen kaum Interesse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 13.01.2016
Bei den Juni-Bürgermeisterwahlen im Altenburger Land dürfen auch 16-Jährige abstimmen.  Quelle: dpa
Anzeige
Treben

 Zur Bürgermeisterwahl am Sonntag in Meuselwitz und zur Stichwahl am 24. Januar durften und dürfen 16- und 17-Jährige noch nicht an die Wahlurne treten. Der Wahltermin stand schon fest, als der Thüringer Landtag die Senkung des Wahlalters für Kommunalwahlen beschloss, die Änderung des Gesetzes war noch nicht in Kraft.

Wenn voraussichtlich am 5. Juni aber in gleich 23 Gemeinden im Altenburger Land Bürgermeisterwahlen ins Haus stehen, dürfen im Landkreis erstmals nicht nur Volljährige, sondern auch junge Leute ab einem Alter von 16 Jahren das Gemeindeoberhaupt mit wählen – unter anderem in Treben, Haselbach und Fockendorf.

Wir haben uns bei Schülern der Regelschule Treben umgehört, was sie über die Senkung des Wahlalters bei den Kommunalwahlen denken. An der Bildungsstätte lernen Schüler aus den Gemeinden Treben, Haselbach, Fockendorf, Windischleuba und Gerstenberg.

Jessica Spott (15) aus Treben, Toni Hördler (15) aus Fockendorf, Paul Pfefferkorn (16) aus Windischleuba. Quelle: Andrea Schrader

Jessica Spott (15) aus Treben: „Ich hatte keine Ahnung, dass wir ab jetzt wählen gehen dürfen – aber ich finde es nicht so gut. Ich denke, man ist mit 16 noch nicht so weit, um die Aussagen der Bürgermeisterkandidaten richtig einschätzen zu können. Man weiß noch nicht, was gut oder schlecht für die Gemeinde ist.“

Toni Hördler (15) aus Fockendorf: „Uns fehlt die Erfahrung. Wir haben bisher keine sammeln können und wissen nicht, was sich wie auswirken könnte, vor allem politisch. Aber für Jugendliche, die sich dafür interessieren, ist es klasse, dass sie bei den Kommunalwahlen wählen dürfen.“

Paul Pfefferkorn (16) aus Windischleuba: „Ich habe keine Zeit, mich mit den Bürgermeisterwahlen zu befassen und mich umfassend zu informieren. Ich wusste auch nicht, dass das Wahlalter gesenkt wurde. Wahrscheinlich werde ich das Recht, wählen zu gehen, nicht nutzen.“

Michelle Heyne (16) aus Fockendorf, James-Anthony Baumann (15) aus Haselbach, Theresa Riedel (16) aus Treben. Quelle: Andrea Schrader

Michelle Heyne (16) aus Fockendorf: „Ich wusste gar nicht, dass es den Beschluss im Landtag gab. Aber generell finde ich es gut, dass auch interessierte Jugendliche ab jetzt bei den Bürgermeisterwahlen und den Kommunalwahlen mitwählen dürfen.“

James-Anthony Baumann (15) aus Haselbach: „Ich finde, das ist Quatsch. Mit 16 weiß man noch nicht, welcher Bürgermeisterkandidat gut oder schlecht ist, selbst wenn man sich vorher informiert, was die einzelnen Kandidaten für Ideen haben.“

Theresa Riedel (16) aus Treben: „Zu den Bürgermeisterwahlen und den Kommunalwahlen mit 16 habe ich keine Meinung, mir ist das relativ egal. Ich wusste auch – wie ein paar der anderen nicht –, dass wir dazu nun überhaupt die Möglichkeit haben.“

In diesen Gemeinden wird am 5. Juni der Bürgermeister gewählt

Dobitschen, Fockendorf, Frohnsdorf, Göhren, Göllnitz, Göpfersdorf, Haselbach, Heukewalde, Jückelberg, Kriebitzsch, Langenleuba-Niederhain, Löbichau, Lödla, Lumpzig, Mehna, Monstab, Posterstein, Starkenberg, Thonhausen, Treben, Vollmershain, Wildenbörten, Ziegelheim

Von Andrea Schrader

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte Diebe haben in der Nacht zu Montag in einem Rositzer Supermarkt reiche Beute gemacht und ließen eine größere Menge Zigaretten mitgehen. Nun sucht die Kripo Zeugen des Vorfalls.

13.01.2016

Unter Thüringens Landräten tobt weiter Streit um die Führung ihres Spitzenverbandes. Präsidentin Schweinsburg erklärt nun, erneut kandidieren zu wollen – und ruft ihre Kollegen auf, ebenfalls Kandidaten für das Präsidium vorzuschlagen.

13.01.2016

Eine Gruppe von Männern soll am Sonntag einen 29-Jährigen in Altenburg attackiert und von ihm die Herausgabe von Bargeld gefordert haben. Wie die Polizei mitteilte, ermittelt die Kripo nun wegen versuchter räuberischer Erpressung.

13.01.2016
Anzeige