Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Wegen Fahrrad-Nutzung: Schlägerei in Asylbewerberunterkunft
Region Altenburg Wegen Fahrrad-Nutzung: Schlägerei in Asylbewerberunterkunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 04.04.2016
Mehrere Personen waren in einen Streit verwickelt. (Symbolfoto)  Quelle: dpa
Anzeige
Nobitz

 Gegen 17 Uhr kam es am Sonntag in der Flüchtlingsunterkunft im Nobitzer Ortsteil Großmecka zu einer Schlägerei, an der Polizeiangaben zufolge mehrere Asylbewerber beteiligt waren. Ausgangspunkt sei offensichtlich ein Streit unter Kindern zur Nutzung von Fahrrädern gewesen. Zwei Bewohner hätten die Situation genutzt, diese Meinungsverschiedenheit „auf der Ebene der Erwachsenen mit körperlicher Gewalt mit anderen Bewohnern auszutragen“, teilte Polizeisprecher Sebastian Hecker weiter mit. Insgesamt seien fünf Personen involviert gewesen. Ein Asylbewerber wurde laut Hecker leicht verletzt. Auf Grund der Verständigungsschwierigkeiten sei der genaue Tathergang noch nicht vollständig ermittelt worden.

Von LVZ

Einmal mehr laufen die Gößnitzer Nörgelsäcke zur Hochform auf. Diesmal widmen sich die Kabarettisten aus dem Süden des Altenburger Landes dem Thema Burnout, haben aber laut ihrem Programmtitel keine Zeit dafür. Warum das Ganze dennoch nie zur Klamotte verkommt, zeigte das Trio zu den beiden Premieren-Vorstellungen am Freitag und Sonnabend.

04.04.2016

Ein 53-jähriger hat am Sonntagabend in seiner eigenen Wohnung in der Münsaer Straße gezündelt. Im Badezimmer steckte er einen Plasteeimer, eine Wolldecke sowie ein Kissen an. Er erlitt eine Rauchgasvergiftung. Gegen ihn ermittelt jetzt die Polizei wegen versuchter Brandstiftung. Die Feuerwehr hatte den Schwelbrand rasch im Griff und gelöscht.

04.04.2016

Ein alkoholisierter Mann hat am Freitag auf dem Altenburger Markt randaliert. Der 40-Jährige hatte zunächst mit freiem Oberkörper Passanten angepöbelt, später warf er Blumenkübel um und riss Plakate ab. Die Polizei nahm ihn in Gewahrsam.

04.04.2016
Anzeige