Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Weiber-Tratsch und Fantasie: Spannende Bilderschau im Schloss
Region Altenburg Weiber-Tratsch und Fantasie: Spannende Bilderschau im Schloss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:36 29.04.2015
Bildautor Uwe Arndt reiste mit seiner Familie aus Seelingstädt zur Ausstellungseröffnung an. Hier zeigt er ihr sein Bild "Vergessen". Quelle: Franziska Beer

Die aktuelle Ausstellung war zuvor bereits in Jena, Hildburghausen und Erfurt zu sehen. Der größte Teil der Arbeiten der Amateur- und Berufsfotografen gibt einen spannenden Einblick in die Welt der Thüringer Fotografie, die neben Landschafts-, Tier- und Porträtaufnahmen auch Fantasiebilder und Momentaufnahmen beinhaltet.

Bereits zum neunten Mal findet die Landesfotoschau statt, deren Veranstalter die Gesellschaft für Fotografie ist. Gezeigt werden in diesem Jahr 82 Einzelfotos und sieben Bildserien von 53 Autoren. Insgesamt hatten sich 172 Fotografen mit über 1000 Aufnahmen am Wettbewerb beteiligt. Eine fünfköpfige Expertenjury hatte ihre Fotowahl bereits im vergangenen Jahr getroffen und zur Auftaktveranstaltung in Jena präsentiert. Sie vergab drei Preise und sechs Anerkennungen. Die Fotografien spiegeln zum größten Teil das private Umfeld der Autoren wider.

Gleich zwei Altenburger Fotografen sind in diesem Jahr mit Arbeiten vertreten. Einer von ihnen ist Jörg Neumerkel von den Altenburger Fotofreunden, der für seine Aufnahme "Vienna calling" eine Anerkennung erhielt. Das Foto hinterlässt trotz eindeutiger topografischer Zuordnung einen surrealen Eindruck. Und obwohl das Bild von Menschen bestimmt wird, findet eine Kommunikation mit dem Betrachter nicht statt. Durch eine kluge Komposition wird der Rezipient in den Bildraum gezogen, so hinterlässt das Foto bei so manchem Besucher eine positiv verwirrende Wirkung.

"Natürlich sind Meinungen und Reflektionen rein subjektiv und von Betrachter zu Betrachter verschieden. Und so ist es umso schöner, dass immer wieder andere Interpretationen und Möglichkeiten gefunden werden, um sich mit den Bildern auseinanderzusetzen", sagte Frank Rüdiger, Kulturwissenschaftler aus Gera und Mitglied der Jury, zur Ausstellungseröffnung auf dem Schloss.

Spielraum für unterschiedliche Assoziationen lässt auch das Foto von Uwe Arndt aus Seelingenstädt, der zur Eröffnung mit seiner Familie angereist war, zu. Sein Schwarz-Weiß-Bild "Vergessen" zeigt ein altes Fahrrad auf einem Dachboden. "Das Foto entstand bei einem Ausflug unseres Vereins Lichtbildkombinat Gera zu einem Rittergut", erzählte der Hobbyfotograf. "Ich benötigte sechs Einstellungen, ehe ich das perfekte Bild geschossen hatte und zum Beispiel der Staub und der Lichteinfall eine perfekte Symbiose ergaben." Schwarz-Weiß-Fotografien besitzen für den Familienvater eine größere Ausdruckskraft als die üblichen Farbfotos, die durch das Herausarbeiten der einzelnen Graustufen noch verstärkt wird. Einen Preis gewann er zwar nicht, aber für ihn war es schon ein Gewinn, von der Jury ausgewählt und mit dabei gewesen zu sein.

Grund genug, auch für die 10. Landesfotoschau wieder Arbeiten einzureichen. Sie wird am 21. Mai 2016 in Erfurt eröffnet.

franziska Beer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Amtsgericht Altenburg hat gegen eine von ihnen, die Leiterin, die Eröffnung eines Hauptverfahrens mittlerweile abgelehnt, weil es keinen hinreichenden Tatverdacht sieht.

29.04.2015

Ob sich Eltern im Altenburger Land auf Streiks in den kommunalen Kindergärten einstellen müssen, ist derzeit noch nicht endgültig abzusehen. Wie eine stichprobenartige Befragung in Gemeinden und Kindertagesstätten ergab, wird - wenn sich bei der Urabstimmung drei Viertel der Mitglieder der Gewerkschaft Verdi und Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft für eine unbefristete Arbeitsniederlegung entscheiden - allenfalls vereinzelt gestreikt.

28.04.2015

Im Veranstaltungsangebot der Musikschule des Landkreises Altenburger Land hat das alljährlich stattfindende Frühlingskonzert seit Jahren einen festen Platz.

28.04.2015
Anzeige