Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Weihnachten im Schuhkarton startet

Weihnachten im Schuhkarton startet

Der Startschuss für die diesjährige Auflage der Hilfsaktion "Weihnachten im Schuhkarton" ist gefallen: Bis 15. November sind alle Spender aufgerufen, Schuhkartons mit Weihnachtsüberraschungen für bedürftige Kinder in Osteuropa zu füllen, heißt es in einer Pressemitteilung des in Berlin ansässigen christlichen Missions- und Hilfswerks Geschenke der Hoffnung, dem Träger der Aktion.

So funktioniert "Weihnachten im Schuhkarton": Das wichtigste Anliegen der Aktion ist es, Hoffnung zu schenken. Ein handelsüblicher Schuhkarton wird mit Geschenkpapier beklebt, mit Dingen des täglichen Bedarfs und dem, was Kindern Freude bereitet, gefüllt. Schulsachen wie Hefte, Buntstifte und Lineal oder Hygieneartikel wie Zahnbürste und Zahncreme sind in den Empfängerländern wahre Schätze, heißt es weiter. Kleidung, Spielsachen wie Kuscheltiere oder kleine Puzzles und Süßigkeiten - all das, was Kinderherzen höher schlagen lässt, machen das Päckchen komplett. Der Karton wird mit einem Gummiband verschlossen. Auf dem Aufkleber sollte der Päckchenpacker vermerken, für welche Altersgruppe (zwei bis vier, fünf bis neun und zehn bis 14) die Geschenke geeignet sind und ob ein Junge oder ein Mädchen Empfänger sein soll.

 

Aufgrund strenger Einfuhr- und Zollbestimmungen einiger Länder dürfen nur neue Waren und keine gelatinehaltigen Süßigkeiten wie Gummibärchen verpackt werden, teilen die Initiatoren weiter mit. Alle Schuhkartons werden auf die Einhaltung dieser Bestimmungen durchgesehen. Anschließend werden sie verklebt, in Versandkartons verpackt und in Regionallagern zusammengeführt. Zur Deckung der Kosten für Abwicklung und Transport empfiehlt Geschenke der Hoffnung eine Spende von sechs Euro pro Päckchen. ovz

 

Annahmestellen: Kröber-Apotheke in Nobitz, die Altenburger Brüderkirche täglich von 10 bis 16 Uhr sowie im Pfarramt Schmölln am Dienstag 9 bis 11 sowie Donnerstag 10 bis 16 Uhr. Weitere Annahmestellen im Altenburger Land sind bis zum 15. November eingerichtet in den Kirchgemeinden des Kreises. Informationen gibt es beim jeweiligen Pfarrer.

Jörg Wolf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr