Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Weihnachtskonzert im Landestheater überzeugt durch Kreativität, Qualität und Vielseitigkeit

Weihnachtskonzert im Landestheater überzeugt durch Kreativität, Qualität und Vielseitigkeit

Als festliche Einstimmung auf das unmittelbar bevorstehende Weihnachtsfest zeigte sich das 51. Traditionelle Weihnachtskonzert am Dienstag und Mittwoch im Landestheater.

Altenburg.

 

 

 

 

Von Frieder Krause

Der erste Teil des Konzertes widmete sich dem Pastoralen und dem wohl bekanntesten Musikwerk dieser Zeit, dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach. Mit Falko Lösche war zudem ein intonationssicherer Spezialist auf der Bach-Trompete gewonnen worden. Ebenso überzeugten Günter Gäbler und Albrecht Pinquart auf der Oboe d' amore. Paula Rummel (Sopran) und Teruhiko Komori (Bariton) ließen die vielfältigen Möglichkeiten ihrer Gesangsstimmen erklingen. Komori erwies sich dabei erneut als intensiver Liedgestalter.

Beide setzten im zweiten Teil, der dem Romantischen wie Märchenhaften neue Räume eröffnete, gesangliche Glanzlichter. So Paula Rummel mit der Arie der Musetta aus Giacomo Puccinis Oper "La Boheme" und Komori mit dem "Lied an den Abendstern" aus Richard Wagners romantischer Oper "Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg" und besonders dem "Noel" von Adolphe Adam.

Als erstes Musikstück nach der Pause erklang die Polonaise aus Antonin Dvoraks "Rusalka" - ein Werk, welches man sich wieder einmal im Spielplan wünschte. Mit den "Festklängen" aus Engelbert Humperdincks "Dornröschen" stellte das Orchester ein weitgehend unbekanntes, klangschönes Werk vor.

In der Vielfalt der gespielten Musik zeigte sich das Philharmonische Orchester Altenburg-Gera unter der Stabführung von Kapellmeister Thomas Wicklein eindrucksvoll als harmonisch gewachsener Klangkörper. Mit den Akteuren des Kinder- und Jugendballetts, das 2012 sein fünfjähriges Bestehen feiert und zurzeit 120 jungen Menschen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung anbietet, kehrte in beiden Konzertteilen Leben auf der Vorderbühne ein. Julia Veigel hatte für Musik wie die "Petersburger Schlittenfahrt" oder die "Winterfee" aus "Cinderella" (anmutig als Solistin: Rebecca Halm) reizvolle Choreografien geschaffen, die den technischen Möglichkeiten ihrer jungen Tänzer entsprachen.

In der Auswahl der für zahlreiche Farbtupfer sorgenden Kostüme sollte allerdings ab und zu besser abgewogen werden. Verständlich, dass zwei Ausschnitte aus Tschaikowskis "Nußknacker" für den stärksten Beifall sorgten.

Verantwortlich für den gesamten festlichen Ablauf zeichnete Cornelia Poppe. Ihr Ideenreichtum zeigte sich auch in der Bühnengestaltung. Ungeteilten Beifall fand der Sternenhimmel im Bühnenhintergrund. Mit Moderator Thomas Wicklein hatte sie zudem einen bewährten Partner, der in verbindlicher Weise Informationen und Anekdoten mixte, kleine Seitenhiebe auf das aktuelle Weltgeschehen nicht aussparte und das Podium als Werbemöglichkeit für die vielfältigen Angebote des Theaters nutzte.

Wicklein kündigte anfangs mit dem 51. Traditionellen Weihnachtskonzert eine neue Ära an. Sie verspricht eine gute zu werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr