Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Weitere Absage für Sonntagsöffnung in Altenburg
Region Altenburg Weitere Absage für Sonntagsöffnung in Altenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:27 15.08.2017
Einkaufsbummel sonntags in Altenburg sind bis auf Weiteres tabu. Quelle: dpa
Anzeige
Altenburg

Die Stadt Altenburg hat im Ringen um verkaufsoffene Sonntage eine weitere Absage erhalten. Nachdem das Landratsamt bereits im Mai die Ladenöffnung am Rande des Autofrühlings ablehnte, blieb nun auch die Genehmigung für zwei Sonntage im Oktober aus. Betroffen sind das Oktoberfest von Unternehmen an der Leipziger Straße, das am 8. Oktober im Kalender steht, sowie das Fischereifest am 29. Oktober. Das heißt: Die Veranstaltungen können zwar stattfinden, die stationären Geschäfte ringsum müssen jedoch geschlossen bleiben.

Die Absage ging kürzlich per Post im Altenburger Rathaus ein, wie Wirtschaftsförderer Tino Scharschmidt auf OVZ-Nachfrage bestätigte. Demnach habe das Landratsamt als zuständige Genehmigungsbehörde mitgeteilt, dass „nach umfangreicher Prüfung derzeit nicht die Absicht“ bestehe, eine Rechtsverordnung zum Offenhalten von Geschäften zu erlassen. Die Begründung basiert, wie schon bei den vorangegangenen Ablehnungen, auf Entscheidungen des Thüringer Oberverwaltungsgerichts, wonach die bislang gängige Praxis der Sonntagsöffnungen nicht ausreichend von Verfassung und Thüringer Ladenöffnungsgesetz gestützt sei. Dort ist vorgeschrieben, dass bis zu vier verkaufsoffene Sonn- oder Feiertage pro Jahr nur bei „besonderem Anlass“ genehmigt werden dürfen.

Eine Bedingung, die im Freistaat zunehmend enger ausgelegt werde, kritisiert die Arbeitsgemeinschaft der Thüringer Industrie- und Handelskammern. Und verweist auf ein im Juli erschienenes, von mehreren IHK-Landesverbänden beauftragtes Rechtsgutachten des Düsseldorfer Staatsrechtsprofessors Johannes Dietlein. Der Experte sieht als legitimen Gemeinwohlgrund für Sonntagsöffnungen auch die Stärkung der Innenstädte und des Einzelhandels.

Immerhin: Für offene Läden am zweiten Advent dieses Jahres gibt es im Altenburger Rathaus noch Hoffnung.

Von Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Imbiss mal anders: Seit knapp zwei Jahren verköstigen Thomas Huber und Holger Dorrenburg am Haselbacher See ihre Gäste. Wer bei den beiden Profi-Gastronomen jedoch mit unspektakulärer Küche rechnet, hat sich verschätzt. Statt schnellem Essen für den kleinen Hunger wird hier mit Hingabe am Herd gestanden.

18.08.2017

Die vermisste Altenburger Stadt- und Kreisrätin Annette Fischer (Linke) ist am Samstagabend tot in einem Garten Am Steinweg gefunden worden. Sie war vermutlich aus dem Fenster eines der Obergeschosse gestürzt und hatte sich schwere Kopfverletzungen zugezogen. Die Staatsanwaltschaft will sich erst nach der Obduktion zur Todesursache äußern.

14.08.2017

Sie rasen Rampen rauf und runter, drehen sich in der Luft und springen über Hindernisse – die Skateboarder und BMX-Fahrer beim Altenburger Skatercontest. Hinter der Schwimmhalle auf dem Skatepark beim Großen Teich versammelte sich am Wochenende Altenburgs Skaterszene, um sich gegenseitig zu messen. Wer kann die Jury überzeugen?

17.08.2017
Anzeige