Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Weltweite Ausstrahlung - 22. Thüringische Orgelakademie wird am 3. September eröffnet / Abschlusskonzert wieder in Altenburg
Region Altenburg Weltweite Ausstrahlung - 22. Thüringische Orgelakademie wird am 3. September eröffnet / Abschlusskonzert wieder in Altenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 17.08.2012
Hat die Fäden in der Hand - Schlossorganist Felix Friedrich.
Anzeige
Altenburg

Die Liste der Länder, aus denen die Teilnehmer in diesem Jahr kommen, ist wiederum sehr repräsentativ und Beleg für die weltweite Ausstrahlung der Thüringischen Orgelakademie: Korea, Japan, Italien, Belgien, Ungarn, Finnland, Großbritannien und Deutschland. Insgesamt haben sich 20 Teilnehmer angemeldet.

Die historische Aufführungspraxis bildet nach wie vor den Schwerpunkt der Kursarbeit innerhalb der Thüringischen Orgelakademie. Dazu werden zahlreiche attraktive historische Orgeln in Thüringen und auch im benachbarten Sachsen im Rahmen von Exkursionen aufgesucht. Unter der Anleitung namhafter Gastprofessoren wird praktiziert, wie man die Musik vergangener Jahrhunderte an diesen Orgeln am besten zum Klingen bringt. Neben den einzelnen Kursen runden außerdem zwei Konzerte das Programm der Thüringischen Orgelakademie ab.

Das Konzert der Gastprofessoren mit Paolo Crivellaro aus Mailand, Ludger Lohmann aus Stuttgart und Felix Friedrich aus Altenburg, findet am Mittwoch, dem 5. September, 19.30 Uhr, an der Silbermann-Orgel in der St. Petrikirche zu Freiberg statt. Zum Abschlusskonzert präsentieren sich die besten Teilnehmer dann am Freitag, dem 7. September, 19.30 Uhr, in der Altenburger Schlosskirche.

Eröffnet wird die Thüringische Orgelakademie am 3. September im Bachhaus in Eisenach mit einem ausführlichen Museumsbesuch und einem sich anschließenden Seminar an den historischen Orgelpositiven dieser wichtigen Bachstätte Thüringens. Die zahlreichen Exkursionen führen die Teilnehmer in diesem Jahr außerdem zur erwähnten Silbermann-Orgel nach Freiberg, erstmalig zur berühmten Schwalbennest-Orgel ins südthüringische Bedheim sowie zur Peternell-Orgel nach Denstedt bei Weimar, die einst Franz Liszt besonders inspiriert hatte. Auch die Poppe-Orgel in Kosma, ein Kleinod des Altenburger Landes, ist eines der Exkursionsziele der Thüringischen Orgelakademie 2012, in deren Seminaren natürlich die Altenburger Trost-Orgel einen besonderen Stellenwert besitzt.

Die Gesamtleitung der Thüringischen Orgelakademie liegt wieder in den Händen von Schlossorganist Dr. Felix Friedrich, der gleichzeitig mit einem Kurs mit Werken des Bach-Schülers Johann Ludwig Krebs vertreten ist. Die Akademie steht wie schon in den letzten Jahren unter der Schirmherrschaft von Altenburgs Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) und wird vom Kultusministerium des Freistaates Thüringen gefördert. Thomas Knechtel

Eintrittskarten für das Abschlusskonzert sind im Vorverkauf zu sieben Euro (ermäßigt fünf Euro) an der Museumskasse im Residenzschloss Altenburg und bei der Altenburger Tourismusinformation (☎ 03447 512800) erhältlich. Unter ☎ 03447 512710 oder ☎ 03447 512716 werden montags bis freitags Kartenreservierungen entgegengenommen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ehrenberger Radballer Rico Rademann und Mike Pfaffenberger haben sich getrennt. Das bestätigte Vereinschef Knut Wesser gestern auf OVZ-Nachfrage.

17.08.2012

Die Thüsac Personennahverkehrsgesellschaft plant einen Fahrplanwechsel zum 3. September, der sowohl den Regionalverkehr als auch den Stadtverkehr Altenburg betrifft.

17.08.2012

Eleganz, Kraft, Legenden und ein Starkoch. Eine solch seltenes Zusammenspiel für Auge, Ohren und Nase bot gestern der Altenburger Schlosshof.

17.08.2012
Anzeige