Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Wenn der Bonbon-Drache abhebt...
Region Altenburg Wenn der Bonbon-Drache abhebt...
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:09 08.10.2018
Eine Woche bastelte Hartmut Kunz an seinem Drachen, der nicht so recht fliegen wollte. Quelle: Maike Steuer
Altenburg

Dick und dunkelgrau hingen die Wolken am Sonnabend über dem Flugplatz in Göpfersdorf. Dazu eine steife Brise aus Norden – die den großen und kleinen Besuchern aber genau richtig kam. Denn wo viel Wind, da fliegen die Hauptakteure des Drachenfests besonders gut. Wer den Weg in den „letzten Zipfel Thüringens“ nicht kennt, dem weisen bereits ab dem späten Vormittag große und kleine Flugobjekte den Weg. Ein riesiges Herz schwebt neben einer Fledermaus, die wiederum neben einem geometrischen Exemplar, das in sich rotiert, in der Nähe von einem mit „Eiskönigin-Druck“.

Wobei es oft die Erwachsenen sind, die die Schnüre straff und die Drachen am Himmel halten, denn der Nachwuchs ist viel zu sehr beschäftigt mit dem, was der Flugsportverein Altenburger Land alles für sie aufgefahren hat. Ein Mal die Kletterstange hinauf und ein Spielzeug abgreifen, selbst gebackene Drachen-Kekse knabbern, mit der alten Feuerwehr eine Runde drehen, ein Flugzeug basteln oder zwischendurch mal kurz aufwärmen an der Feuerschale und Stockbrot rösten, da bleibt keine Zeit zum frieren.

Ehrenamtliche Planung mit viel Liebe zum Detail

„Und jetzt steigt er wieder auf, unser Bonbon-Drache“, tönte die Stimme von Eckhard Rönnecke über den Platz. Als 1. Vorsitzender des Vereins, Moderator und „Mädchen für alles“ hat er dieses Fest die letzten drei Monate zusammen mit den 30 Vereinsmitgliedern geplant. Alles ehrenamtlich und mit viel Liebe zum Detail. „Dieses Fest ist speziell für die Kinder. Wir machen das seit 1995, um den Flugsport in der Region populärer zu machen, aber auch, um die alte Tradition des Drachensteigens aufleben zu lassen“, erzählt er. Besonders die Selbstgebastelten liegen Rönnecke dabei am Herzen. „Die Schönsten prämieren wir am Nachmittag!“

An einen möglichen Preis für seine Kreation denkt Hartmut Kunz aus Engertsdorf noch gar nicht. Eine Woche hat er an seinem XXL-Modell im klassischen Drachenlook aus Papier und Leisten gebastelt, doch so richtig fliegen will das Werk in leuchtendem Orange nicht. „Ich baue eigentlich Modellflugzeuge. Irgendwie passt was mit dem Drachen nicht“, kommentiert er dessen kurzweiligen Flugversuche.

Beim Drachenfest in Göpfersdorf tobten sich große und kleine Fans der Flugobjekte kreativ aus. Die Veranstalter hatten für ausreichend Verpflegung und Wärmequellen gegen das kühle Wetter vorgesorgt.

Derweil haben Neo und Cousine Annabell ihren Drachen in die Ecke gelegt und stehen für ein paar Kartoffelpuffer an. Was ihm am besten gefällt beim Fest in Göpfersdorf? „Die Drachen!“, platzt es aus dem Fünfjährigen heraus. „Und die Hüpfburg, die Flugzeuge, die Kletterstange... Also alles!“, vollendet seine Tante Julia Schmidt aus Haselbach lachend seinen Satz. Genau wie Neffe und Tochter ist sie sehr angetan vom vielfältigen Fest. „Echt klasse, was die Organisatoren sich haben einfallen lassen“, lobt sie.

Während sie auf ihr Essen warten, fangen sich ein paar Meter weiter andere Kinder ihren Nachtisch. Der „Bonbon-Drache“ saust wieder die Schnur hinauf, stoppt abrupt am Knotenpunkt und entlädt mit Schwung seine süße Fracht über den wartenden Kindern. Zum Glück der einzige Regen an diesem Tag.

Von Maike Steuer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alles neu macht der Herbst: Aus „Schüler lesen Zeitung“ wird MADS – Medien an den Schulen. Ab November startet die Kooperation der Osterländer Volkszeitung mit den Schulen der Region. Das Projekt wird digitaler und vielseitiger – und lädt noch mehr zum aktiven Mitmachen ein.

08.10.2018

Auf sehr unterhaltsame Weise interpretierte die Altenburger Mitspieler-Akademie den bäuerlichen Alltag neu und rockte die Bühne mit ihrer „Haute Couture im Stall“ auf sehr charmante Weise.

08.10.2018

Das Gewerbegebiet Weißer Berg in Altenburg ist am Montagnachmittag Treffpunkt wütender Autofahrer. Die Umleitungsstrecke, die die Baustelle Leipziger Straße umgeht, wurde plötzlich gekappt. Die Folge: Staus und Irrfahrten.

08.10.2018