Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburger Norden: Wieder Unfall in der Leipziger Straße
Region Altenburg Altenburger Norden: Wieder Unfall in der Leipziger Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:55 07.02.2018
Erneut wurde die Polizei an die Kreuzung von Leipziger Straße und Kauerndorfer Allee gerufen. Quelle: LVZ
Anzeige
Altenburg

Schon wieder hat es auf der Leipziger Straße gekracht – wieder an der Kreuzung zur Kauerndorfer Allee, erneut wegen eines Linksabbiegers, der dem Gegenverkehr die Vorfahrt nahm.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, ereignete sich der jüngste Unfall am Montag gegen 15.15 Uhr. Verursacher war ein 19-jähriger VW-Fahrer, der die Leipziger Straße stadtauswärts fuhr und nach links in die Kauerndorfer Allee abbiegen wollte. Er missachtete einen Audi, dessen 21-jähriger Fahrer auf dem Weg in Richtung Innenstadt war. Der Zusammenstoß war so heftig, dass der Audi noch gegen ein Verkehrszeichen schleuderte und dieses unter sich begrub. Beide Fahrzeuge waren laut Polizei nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr kam zum Abbinden auslaufender Betriebsflüssigkeiten zum Einsatz. Glück im Unglück: Die beiden Autofahrer blieben nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt.

Erst vergangene Woche Donnerstag waren an dieser Kreuzung ein Seat und ein Fiat kollidiert. Dabei war eine Frau leicht verletzt worden.

Von Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn es ums Bestrafen oder auch Freisprechen von Delinquenten geht, fällen hauptamtliche Richter ihr Urteil oft nicht allein. Am Schöffengericht stehen ihnen ehrenamtliche Richter zur Seite. Für die nächste Amtszeit der Schöffen, die von 2019 bis 2023 währt, können sich Interessierte jetzt bewerben. Allerdings gibt es Bedingungen.

06.02.2018

Knapp einen Monat vorm Finale des Ostthüringer Regionalwettbewerbs von „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ im Rositzer Kulturhaus stehen die Bewerber-Projekte fest: Insgesamt 52 Arbeiten von 107 Teilnehmern stehen am Start im Ringen um Siegtrophäen. Die Palette der Forschungen reicht von Gänseblümchen bis Bitcoins.

06.02.2018

Das Landesverwaltungsamt in Weimar lehnte im Herbst vergangenen Jahres die Wiederinbetriebnahme des Heizkraftwerks Meuselwitz-Lucka ab. Dagegen zog die Eigentümerin der Anlage vors Verwaltungsgericht. Doch die Sache hat sich jetzt erledigt.

09.02.2018
Anzeige