Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wieder mehr Menschen auf Jobsuche im Kreis

Wieder mehr Menschen auf Jobsuche im Kreis

Im Landkreis hat sich die Arbeitslosigkeit wieder leicht erhöht. Nach den gestern in Gera herausgegebenen Zahlen waren im August 5549 Menschen ohne Arbeit. Damit erhöhte sich die Quote im Vergleich zum Juli von 11 auf 11,3 Prozent.

Längerfristig betrachtet zeigt die Kurve aber nach unten, denn die Quote im August 2011 hatte noch bei 11,7 gelegen.

"Der aktuelle Anstieg der Arbeitslosigkeit ist vor allem auf die saisonalen Faktoren Ferienzeit und Übergangsphasen zwischen Schule, Ausbildung und Berufstätigkeit zurückzuführen", kommentierte Ulrich Gawellek, Vorsitzender der Geschäftsführung der neu gebildeten Agentur für Arbeit Altenburg-Gera, die jüngsten Monatszahlen.Die Entwicklung der letzten Monate zeige, dass die Arbeitsmarktdynamik nachlässt. "Bei der Arbeitslosenzahl wird der Vorjahresabstand immer geringer", sagte Gawellek.

Allerdings erhöhte sich die Quote nicht in jedem Bezirk der Agentur, zu der die Stadt Gera sowie die Kreise Altenburger Land, Greiz und Saale-Orla-Kreis gehören. Einzige Ausnahme war im August die Geschäftsstelle Schmölln, wo die Quote im Vergleich zum Juli stabil bei 7,6 Prozent blieb. Den höchsten Wert innerhalb der Agentur hatte die Geschäftsstelle Altenburg mit 12,5 Prozent aufzuweisen. Im Juli lag diese Zahl noch bei 12,2.

Der leichte Anstieg der Arbeitslosigkeit führte Gawellek auch auf die Ferienzeit zurück. Mit dem Ausbildungs- und Studienbeginn Anfang September würden sich erfahrungsgemäß wieder zahlreiche junge Menschen aus der Arbeitslosigkeit abmelden.

Im Agenturbericht wird außerdem eingeschätzt, dass Arbeitgeber ihre Fachkräfte im Unternehmen halten und Entlassungen soweit wie möglich vermeiden würden.

Stellenangebote gingen hauptsächlich aus dem verarbeitenden Gewerbe, dem Baugewerbe, dem Handel und dem Gesundheits- und Sozialwesen ein. Rund 34 Prozent der neu gemeldeten Stellen kamen aus dem Bereich der Zeitarbeit.

Den Großteil der Jobsuchenden im Altenburger Land machen nach wie vor Menschen aus, die von Hartz IV leben. Dies sind fast 70 Prozent der Arbeitslosen insgesamt. Im August kamen hier 82 Personen hinzu. Dabei hält sich der Anteil von Frauen (1939) und Männer (1912) in etwa die Waage. Anders ist das Verhältnis derjenigen, die Arbeitslosengeld erhalten. Davon waren im August 736 Männer und 962 Frauen betroffen. Jens Rosenkranz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr