Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Wir müssen höllisch aufpassen"

"Wir müssen höllisch aufpassen"

Darüber beklagte sich beispielsweise Elisa Birkner in einem Brief an die OVZ.Als Bewohnerin des dortigen Pflegeheims freue sie sich gerade jetzt im Frühjahr über die schöne Anlage direkt vor ihrem Zuhause.

Voriger Artikel
Geldstrafe für Widerstand gegen Polizisten
Nächster Artikel
Haselbacher See: Laute Kritik am stillen Örtchen

Für ältere sowie gehbehinderte Bürger sind solche Übergänge ebenso wie Rillen zwischen den Gehwegplatten Stolperfallen.

Quelle: Jörg Reuter

Darüber beklagte sich beispielsweise Elisa Birkner in einem Brief an die OVZ.

 

Als Bewohnerin des dortigen Pflegeheims freue sie sich gerade jetzt im Frühjahr über die schöne Anlage direkt vor ihrem Zuhause. Nicht nur sie liebt es, im Schatten der Bäume ein wenig spazieren zu gehen. Viele Bewohner der Pflegeeinrichtungen dieses Viertels schätzen das Kleinod. Doch, so schreibt Elisa Birkner, sei es auf den Wegen bereits häufiger zu Unfällen gekommen. Zwar seien die Stürze der Senioren bis jetzt immer glimpflich verlaufen, aber die Wege stellen eine nicht zu unterschätzende Gefahr dar.

 

Auf den ersten Blick wirken sie in der an sich gepflegten Anlage völlig unproblematisch. Große quadratische Betonplatten bilden den Untergrund. Augenscheinlich liegen die Platten mittlerweile nicht mehr völlig plan. Doch diese Stolperfallen stechen nicht sofort ins Auge. Gerade für ältere Leute ist das ein trügerisches Bild. Wer schlecht zu Fuß, auf den Rollator oder andere Gehhilfen angewiesen ist, muss an manchen Stellen höllisch aufpassen. Bisweilen völlig unvermittelt verlaufen mehrere Zentimeter hohe Kanten quer über den gesamten Weg.

 

Eine Gefahr, die auch in den Pflegeheimen bekannt ist. "Wir lassen unsere Senioren nicht mehr alleine dorthin. Es sind inzwischen immer zwei Betreuer dabei, weil es eben so gefährlich ist", beschreibt Mitarbeiterin Beate Naumann die Situation auf OVZ-Anfrage. Besonders gefährdet seien Demenzkranke, weil sie Gefahren einfach nicht mehr erkennen können. "Da müssen wir höllisch aufpassen, dass nichts passiert." Auch Rollstuhlfahrer haben in dem kleinen Park ihre Schwierigkeiten. "An manchen Stellen können wir die Rollstühle nur noch rückwärts über die Unebenheiten ziehen", erzählt Beate Naumann. Aber auch auf den vermeintlich glatten Passagen komme man nur vorwärts, wenn der Rollstuhl etwas angekippt werde.

 

Die Mitarbeiter und Bewohner des Pflegeheims am Hospitalplatz 1 hoffen genau wie die Nachbarschaft, dass die Stolperfallen bald beseitigt werden. Und das, bevor sich jemand bei einem Sturz schwer verletzt.

Jörg Reuter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr