Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Wissenswertes rund um Herzkrankheiten
Region Altenburg Wissenswertes rund um Herzkrankheiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 15.05.2013
Anzeige

[gallery:600-31130634-1]

Altenburg. Was sind koronare Herzerkrankungen? Bin ich auch gefährdet? Und vor allem: Wie würde in diesem Fall meine Behandlung aussehen? Welche Heilungschancen habe ich? Und kann ich selbst überhaupt etwas gegen diese Krankheit tun?

Genau diese Fragen will Oberarzt Matthias Leber nun beantworten - in der nächsten Veranstaltung der populären Reihe "Medizinischer Samstag", einer gemeinsamen Aktion, die von OVZ und Klinikum Altenburger Land ins Leben gerufen wurde. Der Vortrag findet am Sonnabend nächster Woche, dem 25. Mai, um 10 Uhr im Hörsaal des Klinikums in Altenburg statt.

Die Koronare Herzkrankheit (KHK) zählt weltweit zu den häufigsten Herzerkrankungen. Millionen Menschen leiden an Verengungen der Herzkranzgefäße. Allein in Deutschland werden jährlich rund 665 000 Patienten wegen einer KHK in Krankenhäuser eingeliefert. Im Klinikum Altenburger Land werden jährlich etwa zweitausend Patienten mit dieser Diagnose behandelt.

Oberarzt Leber weiß um die Gefährlichkeit der Krankheit: "Infolge einer Verengung der Herzkranzgefäße kommt es zu einer Mangeldurchblutung des Herzens, im schlimmsten Fall führt sie zum Herzinfarkt und zur Herzschwäche." Die KHK zählt zu den bedeutendsten Ursachen für Invalidität und Tod, dies gilt für Männer wie für Frauen.

Typische Brustschmerzen können ein Symptom dafür sein. Deshalb möchte Oberarzt Leber mit der Veranstaltung für die Ursachen und Gefahren der KHK sensibilisieren und herausstellen, wie wichtig Vorbeugung, Erkennung und Behandlung dieser Volkskrankheit sind.

Mit Eröffnung des Herzkatheterlabors im November 2008 sind Diagnose und Therapie für Patienten im Landkreis Altenburger Land bedeutend komfortabler geworden. Die Klinik für Kardiologie beteiligt sich am Disease- Management-Programm (DMP-Krankenhaus) für koronare Herzkrankheiten. "Damit stellen wir für unsere Patienten sicher, dass sie eine hochwertige und bedarfsgerechte Behandlung erfahren, die auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht", erläutert Oberarzt Matthias Leber. Neben den Möglichkeiten einer Behandlung mittels Herzkatheter und operativen Verfahren soll auch die medikamentöse Behandlung vorgestellt werden.

Möglichkeiten, mit denen jeder Patient selbst etwas für ein gesundes Herz tun kann, werden ebenfalls Thema der Veranstaltung sein.

Wie immer sind persönliche Fragen im Anschluss an den Vortrag nicht nur möglich, sondern sogar erwünscht.

Christine Helbig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Fremdenverkehrsverband Altenburger Land hat im vergangenen Jahr den Landkreis, seine Städte und Gemeinden sowie ihre kulturellen und touristischen Einrichtungen deutschlandweit auf insgesamt 13 Messen und Ausstellungen vertreten.

15.05.2013

Für fünf Millionen Euro lässt die Wohnungsgenossenschaft Altenburg (AWG) am Sperlingsberg drei neue Blöcke mit 52 Wohnungen errichten. Mit diesem von der Geschäftsführung als historisch bezeichneten Projekt beschreitet die AWG tatsächlich Neuland.

15.05.2013

Bereits am Freitagabend gewann Gastgeber Fockendorf II sicher mit 6:0 gegen Aufsteiger Windischleuba II, der allerdings nur vor der Pause Paroli bieten konnte und sich auch Konterchancen erarbeitete.

15.05.2013
Anzeige