Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Wo die Bürgermeisterin vorlesen kommt
Region Altenburg Wo die Bürgermeisterin vorlesen kommt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 22.05.2013

[gallery:600-31253363P-1]

"Aus einer ersten Idee ist inzwischen eine stabile Partnerschaft geworden", freute sich OVZ-Regionalverlagsleiter Olaf Döring. Andere Lokalausgaben der Leipziger Volkszeitung machen das Altenburger Beispiel inzwischen nach. Die Leseecken in den Schulen bieten seit drei Jahren den jungen Leuten die Gelegenheit, die Zeitung kennenzulernen und sich gleichzeitig neugierig machen zu lassen auf all das, was in ihrer Heimat um sie herum passiert, erinnerte OVZ-Redaktionsleiter Günter Neumann an das eigentliche Ziel des Projekts.

Wie das praktisch funktionieren kann, zeigen zwei ganz aktuelle Beispiele aus der Nordregion: So hat sich in Lucka Bürgermeisterin Kathrin Backmann (SPD) vorgenommen, in ihrer Rolle als Abo-Patin künftig nach Stadtratssitzungen in die Regelschule zu gehen, den Schülern aus dem aktuellen OVZ-Bericht darüber vorzulesen, um danach Fragen zu beantworten und mit den jungen Leuten über ihre Stadt zu diskutieren.

Im Meuselwitzer Seckendorff-Gymnasium, das auch den Titel Europa-Schule trägt, sind die Schüler diesmal in der Projektwoche gezielt auf ihre Abo-Paten zugegangen, berichtete Lehrerin Birgit Helm. Bei Unternehmern und Politikern informierten sie sich über Europa, gestalteten Projektarbeiten zu diesem Thema und wollen demnächst auch in Wort und Bild in der OVZ darüber berichten.

Eine Lesung am Altenburger Friedrich-Gymnasium, eine Kabarett-Veranstaltung am Schmöllner Roman-Herzog-Gymansium waren ebenfalls Termine, für die OVZ-Abo-Paten ihre Kontakte nutzten. Und einig waren sich Paten wie Pädagogen, dass solche Kooperationen auf jeden Fall ausbaufähig sind, wenn mit dem neuen Schuljahr auch die vierte Runde des Abo-Paten-Projektes beginnen wird.

Seit drei Jahren gibt es an allen fünf Gymnasien des Altenburger Landes, der Luckaer Regelschule und in der Berufsbildungseinrichtung Awa sogenannte Leseecken, die mithilfe des Verlages eingerichtet wurden. Die vier bis fünf Zeitungen dafür werden jeweils für ein Schuljahr von den etwa zwei Dutzend Abo-Paten gesponsert. Bürgermeister, Landtags- und Bundestagsabgeordnete machen dabei ebenso mit wie Firmenchefs, Unternehmen und Behörden, Rechtsanwälte und Vereine.

Günter Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit "rekordartigen Wachstumszahlen" hat das Altenburger Land in der Tourismusbilanz 2012 aufgetrumpft. Den erfreulichen Daten bei Übernachtungen und Umsätzen stehen aber noch Reserven wie bei der Kooperation mit Sachsen und auch direkte Mängel beispielsweise in der Öffentlichkeitsarbeit gegenüber.

22.05.2013

Die Köstritzer Schwarzbierbrauerei gehört mit Beginn der neuen Spielsaison zum Kreis der Sponsoren des ZFC Meuselwitz. Dies wurde anlässlich des Freundschaftsspiels gegen Hannover bekannt gegeben.

22.05.2013

Die Versäumnisse Altenburgs bei der Aufarbeitung der Geschichte des NS-Rüstungskonzerns Hasag soll jetzt Thüringens Kultusminister Christoph Matschie beheben helfen.

21.05.2013
Anzeige