Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wolfgang Enke erhält höchste Landkreis-Ehrung

Wolfgang Enke erhält höchste Landkreis-Ehrung

Der ehemalige Altenburger Lehrer für Geschichte und Geografie, Wolfgang Enke, ist mit der Medaille für besondere Verdienste des Altenburger Landes ausgezeichnet worden.

Voriger Artikel
Promille-Brille und Aufprall-Unfall
Nächster Artikel
Unterm Regenschirm ...

Wolfgang Enke (M.) nimmt die Glückwünsche von Landrätin Michael Sojka und dem Direktor des Friedrichgymnasiums, Thomas Lahr, entgegen.

Quelle: Jens Paul Taubert

Mit der höchsten Ehrung des Landkreises wird Enkes Engagement bei der historischen Aufarbeitung des Widerstandes von Schülern und jungen Lehrern gegen die russische Besatzungsmacht und ihres Kampfes für Freiheit und Demokratie Ende der 40er-Jahre in Altenburg gewürdigt. Die Medaille war dem Historiker am Sonnabend im Rahmen der Abiturfeier des Altenburger Friedrichgymnasiums von Landrätin Michaele Sojka (Linke) überreicht worden.

 

"Es ist mir eine große Freude, einen Mann ehren zu dürfen, der sich auf ganz besondere Weise für unseren Landkreis verdient gemacht hat", sagte die Landrätin in ihrer Rede. Die Auszeichnung sei ein Zeichen der hohen Wertschätzung und der Bedeutung des Wirkens Enkes für die Region.

 

Die Mitglieder der ein Dutzend Männer zählenden Widerstandsgruppe waren 1950 verhaftet und von sowjetischen Militärtribunalen zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden, vier von ihnen sogar zum Tode. Wolfgang Enke, bis 1955 selbst Schüler des heutigen Friedrichgymnasiums und von 1977 bis 2000 Lehrer dort, hat die Forschungsarbeiten zu diesem Thema seit 1990 vorangetrieben. Dabei entstand unter anderem eine Dauerausstellung in der Schule. Zudem war er maßgeblich mitverantwortlich dafür, dass es seit mehr als zehn Jahren in der Schule eine Gedenktafel und am Hospitalplatz einen Gedenkstein gibt, die an die damaligen Geschehnisse und an die Opfer erinnern.

 

Für diese beispiellose Arbeit auf dem Gebiet der Geschichtsforschung, insbesondere für sein Wirken in Zusammenhang mit den Recherchen zur stalinistischen Verfolgung in der frühen DDR, gebührt Wolfgang Enke Dank und Anerkennung, sagte Sojka. "Erst dadurch wurden die historischen Ereignisse wieder lebendig, sie bleiben unvergessen und wir können sie an nachfolgende Generationen weitergeben."

 

Die Landrätin hob außerdem ein ganz besonderes Schauspiel hervor, das am 3. März seine Uraufführung am Landestheater Altenburg erlebte: "Die im Dunkeln" - ein Stück der jungen Autorin Mona Becker, die das Wirken der Widerstandsgruppe auf die Bühne brachte. "Dieses eindrucksvolle, emotional bewegende Schauspiel wäre ohne die jahrelange akribische und fachlich herausragende Aufarbeitung der damaligen Geschehnisse durch Wolfgang Enke undenkbar gewesen", sagt Sojka.

Jens Rosenkranz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr