Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Wuchernde Zweige lassen Ampel in Altenburg verschwinden
Region Altenburg Wuchernde Zweige lassen Ampel in Altenburg verschwinden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:37 21.06.2017
Zugewachsen: Zweige eines Baumes verstecken die Ampel an der Ecke Schmöllnsche Vorstadt/Puschkinstraße in Altenburg. Quelle: Thomas Haegeler
Anzeige
Altenburg

Autofahrer aufgepasst: Selbst kürzestes Kramen in Ablagen, Handschuhfächern und Taschen nach Handys, Essen und Co. kann knallhart bestraft werden und den Adrenalinspiegel in schwindelerregende Höhen treiben. Zumindest in Altenburg. Denn wer die Innenstadt über die Schmöllnsche Vorstadt und die Puschkinstraße Richtung Goldener Pflug verlässt, rauscht unweigerlich an die Kreuzung heran – und muss schlimmstenfalls mächtig in die Eisen steigen oder ärgert sich, weil er dies umsonst getan hat.

Grund für die Gefahr unzähliger Schrecksekunden pro Tag: Die dortige Ampel samt grünem LED-Pfeil sieht man erst im letzten Moment. Die wuchernden Zweige eines Baumes auf dem benachbarten Grundstück haben beides versteckt und damit zur lebensverkürzenden Signalanlage gemacht.

In der Stadtverwaltung kennt man das Problem bereits, weil es Erschrockene eifrig gemeldet haben. „Wir haben den Eigentümer angeschrieben und eine Frist zur Beseitigung gesetzt“, erklärte Rathaussprecher Christian Bettels auf OVZ-Nachfrage. „Wir werden es uns in den nächsten Tagen anschauen und kontrollieren, ob das geschehen ist.“ Wenn ja, sei der Fall erledigt, wenn nicht, müsse man darüber nachdenken, die Zweige ersatzweise selbst wegzuschneiden. „Es muss gemacht werden, das ist klar.“ Schließlich müsse die Ampel sichtbar sein.

Einen Vorteil aber hat der momentane Zustand dann doch: Niemand kommt derzeit auf die Idee jemanden anzuhupen, weil er trotz grünem Pfeil nicht fährt. Insofern lässt es sich ungestört nach was auch immer kramen. Vorausgesetzt man steht einmal ganz vorne.

Von Thomas Haegeler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einmal im Jahr sehen die Altenburger Klinikum-Mitarbeiter doppelt. Dann treffen sich Eltern von Zwillingen vor Ort, bringen ihre Sprösslinge mit und zelebrieren einen großen Erfahrungsaustausch. So geschehen am vergangenen Wochenende, als bereits das sechste Treffen dieser Art im Kalender stand. Elf Familien nahmen diesmal teil.

21.06.2017

Zum 32. Mal am wird 24. und 25. Juni in Garbisdorf ein Schützenkönig gesucht. Wie gewohnt haben die Organisatoren des Vogelschießens dazu ein zweitägiges Volksfest vorbereitet. Dazu gehören das traditionelle Traktoren- und Schleppertreffen, musikalische Unterhaltung, ein buntes Kinderprogramm sowie Showeinlagen im großen Festzelt.

21.06.2017

Das nächstgelegene Sonnensystem ist Lichtjahre von der Erde entfernt, doch diese kleinen Planeten drehen sich ganz in unserer Nähe. Jetzt schließt sich der Kreis! Eine Foto-App verwandelt gewöhnliche Stadtansichten in einfache, aber abenteuerliche Kugelpanoramen. So verblüffend wirken Leipzig, Wurzen, Delitzsch und Co. in 360 Grad.

21.06.2017
Anzeige