Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Würzig und süffig
Region Altenburg Würzig und süffig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:08 19.05.2014
Sie durften am Sonnabend als erste auf Einladung von Brauerei-Geschäftsführer Bastian Leikeim (5.v.l) das neue Bier kosten: Linken-Politikerin Birgit Klaubert, Landrätin Michaele Sojka (1.u.2.v.l.), Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (M.), OB Michael Wolf (3.v.r.) und Landesbischöfin Ilse Junkermann (2.v.r.). Fotos: Frank Schmidt Quelle: Frank Schmidt fuer OVZ Altenburg

Denn aus Anlass dieser gewichtigen und schon im Vorfeld vielbeachteten Ausstellung zum Steuermann der Reformation haben die Meister des Gerstensaftes ein ganz besonderes, ein Spalatin-Bier gebraut. Und dies mundete Christine Lieberknecht sichtlich. "Sehr gut", lobte die Ministerpräsidentin.

"Bei diesem Bier handelt es sich um dunkles untergäriges Bier mit einer Stammwürze von 11,5 Prozent sowie einem Alkoholgehalt von 4,9 Prozent", erklärte Brauerei-Verkaufsleiter Uwe Wenzel. Ganz im Stile jener Zeit, in der Spalatin lebte, sei es unfiltriert. "Es zeichnet sich durch ein ausgewogenes Malz-Aroma sowie eine leichte Bitternote aus und ist süffig", erklärte der Fachmann.

Massenware wird diese gebraute Sonderedition aber nicht. In Flaschen wird das nur in einer Auflage von 2000 Litern gebraute Bier nicht in den Handel kommen, sondern lediglich im Fass angeboten. Beim Altenburger Brauereifest war es erstmals exklusiv zu haben. Weiterhin ist bislang nur geplant, den dunklen Gerstensaft im Altenburger Ratskeller auszuschenken. Ob noch eine weitere Gastwirtschaft hinzukommt, darüber werde derzeit beraten.

Grund genug gebe es. Denn allein am Sonntag gingen im Ratskeller immerhin 30 Liter des neuen Spalantin-Biers über den Tresen.

Jörg Wolf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Doch der Großteil des von hiesigen Vereinen und Gruppen organisierten Programmes stieg am Sonnabend. Im Mittelpunkt allen Treibens stand sozusagen das Herzstück der 143-jährigen Brauerei - das Sudhaus, das vor 100 Jahren errichtet wurde.

19.05.2014

Sven Schrade und Nikolaus Dorsch haben die Kritik, dass sie die Drogenproblematik im Altenburger Land herunterspielen würden, zurückgewiesen. Dies hatte den beiden Mitgliedern des Jugendhilfeausschusses eine betroffene Mutter nach der jüngsten Sondersitzung zum Thema vorgeworfen (OVZ berichtete).

18.05.2014

Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) hat an die Verantwortung aller Stadträte appelliert, den von seiner Verwaltung erarbeiteten Haushalt 2014 am Mittwoch zu beschließen.

18.05.2014