Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wunderbares Haus ohne Geld - weiter kein Konzept fürs Lindenau-Museum

Wunderbares Haus ohne Geld - weiter kein Konzept fürs Lindenau-Museum

Tief beeindruckt von den Schätzen und Angeboten des Lindenau-Museums ist Thüringens Kultusminister Christoph Matschie. Zusätzliche Gelder zur langfristigen Sicherung des zu den wichtigsten deutschen Museen zählenden Hauses kann er nicht versprechen.

Beeindruckter Minister: Christoph Matschie lässt sich von Direktorin Jutta Penndorf Hintergründe zur Sammlung frühitalienischer Malerei erläutern.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Von Günter Neumann

"Es ist ein wunderbares Haus." Der SPD-Politiker ist sichtlich beeindruckt vom Lindenau-Museum, für das er sich am Freitagnachmittag - nach der Unterschrift unter den Theaterfinanzierungsvertrag und der Übergabe von Kita-Fördermitteln (OVZ berichtete) - knapp zwei Stunden Zeit nimmt. "Wir müssen über langfristige Perspektiven zur Finanzierung nachdenken", gibt er seinen Gastgebern recht. Und gesteht nach der kleinen Privatführung von Museumsdirektorin Jutta Penndorf durch frühitalienische Tafelbilder, antike Keramiken, Abguss-Sammlung, Bibliothek, deutsche Malerei und Grafik bis zur aktuellen Strawalde-Schau zugleich ein: "Das ist ein Schatz, den wir in Thüringen noch nicht ausreichend vermarkten." Rund 20 000 Besucher im Jahr seien einfach zu wenig.

Seine Gastgeber nutzen die Gelegenheit, dem Ressortchef die drängenden Probleme zu veranschaulichen. Personell, baulich und finanziell gibt es seit langem große Sorgen, wie Jutta Penndorf berichtet. Denn der Jahresetat von rund einer Million Euro - jeweils etwa hälftig vom Freistaat und Landkreis aufgebracht und durch rund 170 000 Euro Einnahmen ergänzt - reicht nicht aus, um das Haus zukunftsfähig zu machen. Die größtenteils aus Fördermittel stammenden knapp 50 000 Euro für Restaurierungen und Investitionen erst recht nicht. Ohne den seit Jahren diskutierten Anbau sind die Probleme mit fehlenden Depots, Arbeitsräumen, Toiletten und Fahrstuhl nicht zu lösen, sagt Penndorf. Kosten allein dafür etwa fünf Millionen Euro.

"Wir können die Finanzierung nicht verstetigen", klagt Ludger Boße vom Landratsamt, der für Landrat Sieghardt Rydzewski (parteilos) beim Minister-Termin dabei ist. Auch mit der Stiftung für das Museum geht es aus Geldgründen nicht vorwärts. Dringend gebraucht werde eine verlässliche längerfristige Finanzierungsvereinbarung.

Das sieht auch Altenburgs Oberbürgermeister Michael Wolf so, dem das Lindenau-Museum zwar nicht untersteht, in dessen Stadt es aber steht. "Wir können diese einzigartige Kultureinrichtung nicht ständig fiskalischen Unwägbarkeiten ausliefern", appelliert der SPD-Mann an seinen Minister-Parteifreund.

Doch Matschie weiß auch um die nicht mehr vorhandenen finanziellen Spielräume des Freistaats. Schon die längerfristigen Finanzzusagen für Theater und Hochschulen waren ein kaum zu wiederholender Kraftakt. So wirbt er stattdessen für bessere Vermarktung, beispielsweise im Zusammenhang mit dem Reformations-Thema und gemeinsam mit dem Nachbarn Sachsen. "Ich kann heute nichts versprechen, wir müssen im Dialog bleiben."

 

-Standpunkt Seite 11

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr