Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Zahl der Flüchtlinge steigt auf 220
Region Altenburg Zahl der Flüchtlinge steigt auf 220
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 12.12.2013

Darüber hinaus bereitet sich der Kreis auf die Ankunft von 34 weiteren Asylbewerbern vor, die noch diesen Monat in die Gemeinschaftsunterkunft in Schmölln einziehen sollen. Damit leben hierzulande Ende des Jahres etwa 220 Flüchtlinge.

Seit Monaten stand die Bereitschaft des Altenburger Landes ungenutzt im Raum, zwei Familien aufzunehmen, die vor dem in Syrien tobenden Bürgerkrieg flohen. Auch als Mitte September der erste Flugzeug mit Flüchtlingen landete, tat sich noch lange nichts (OVZ berichtete). Erst am 29. November trafen die insgesamt elf Flüchtlinge aus dem Nahen Osten im Kreis ein und wurden sofort auf Wohnungen im Altenburger Stadtgebiet verteilt.

Laut Jana Fuchs, Pressesprecherin des Landratsamtes, waren die Syrer erst elf Tage zuvor nach Deutschland gekommen und verbrachten die ersten Tage im Flüchtlingslager im niedersächsischen Friedland bei Göttingen. Circa fünf Wochen vorher sei man über ihre Ankunft informiert worden, sagte Fuchs. Doch weder vor noch nach ihrer Ankunft hielt es das Landratsamt für nötig, die Menschen in der direkten Umgebung über die neuen Bewohner zu informieren.

"Es gab keine Gespräche mit Nachbarn, weil die Leute dezentral in Wohnungen untergebracht sind und ganz normal leben sollen", erklärte Fuchs auf Nachfrage. Das heiße aber nicht, dass sie allein seien. "Die Caritas und das Netzwerk Asyl haben die Betreuung übernommen." Weitere Flüchtlinge seien bisher nicht angekündigt, obwohl sich Deutschland jüngst bereit erklärt hat, nunmehr 10 000 Menschen aus Syrien aufzunehmen.

Neben den elf von der UN anerkannten syrischen Flüchtlingen bereitet sich die Kreisverwaltung derzeit auch auf die Ankunft weiterer Asylbewerber vor. Wie Jana Fuchs mitteilte, kamen im Kreis im November sechs und kommen bis Jahresende nochmals 34 Menschen zusätzlich an. Dadurch steigt die Zahl der Asylbewerber und Flüchtlinge inklusive der Syrer im Altenburger Land nach bisherigen Verwaltungsangaben auf etwa 220 an. Unter ihnen sind 116 Asylbewerber, die übrigen Menschen sind anerkannte Flüchtlinge oder sie werden geduldet. Zum Vergleich: Ende 2012 verzeichnete der Kreis lediglich 73 Asylbewerber.

Trotz der Zunahme der Asylbewerber sieht die Kreisverwaltung aber auch bei ihnen keinen Informationsbedarf Richtung Bevölkerung. "Erste Anlaufstelle für die 34 neuen Asylbewerber bleibt die Gemeinschaftsunterkunft in Schmölln", so Fuchs.

Allerdings ist diese laut Landrätin Michaele Sojka (Linke) voll ausgelastet, weshalb Asylsuchende, die sich schon länger im Kreis befinden, aus dem Heim ausziehen und dezentral in Wohnungen in Altenburg untergebracht werden sollen (OVZ berichtete). "Da es keine neuen Großunterkünfte geben wird, sehen wir keine Notwendigkeit, die Anwohner in der Skatstadt zu informieren", sagte die Pressesprecherin weiter. "Unser Ziel ist es ja gerade, sie zu integrieren."

© Kommentar

Thomas Haegeler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rechtzeitig vor dem Anschluss Altenburgs an das mitteldeutsche S-Bahn-Netz ist der neue P&R-Platz am Bahnhof fertig. Es fehlt nur noch die Beschilderung für die neue Anlage, dann kann sie genutzt werden.

11.12.2013

Die Weihnachtskonzerte gehören alljährlich zu den erfolgreichsten Auftritten des Thüringer Landesakkordeonorchesters mit Spielern aus Jena, Erfurt und Altenburg unter der Leitung von Conrad Haase.

11.12.2013

Es ist ein ganz und gar ungewöhnliches Projekt, das am 20. Dezember im Landestheater seine Premiere feiert. "Willkommen bei den Wohlstädts" heißt es und führt Klienten und Bewohner aus verschiedenen Einrichtungen der Horizonte GmbH, dem psychosozialen Diakoniezentrum Altenburger Land, zum ersten Mal auf eine Bühne.

11.12.2013
Anzeige