Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Ziegelheimer Abspeckturnier mit Teilnehmerrekord
Region Altenburg Ziegelheimer Abspeckturnier mit Teilnehmerrekord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 29.12.2011
Dass sich auch Hobby-Volleyballer mächtig strecken können, zeigt sich in der Ziegelheimer Wieratalhalle beim Spiel B-Town Flight Team Altenburg gegen 0815 Chemie Gäßnitz.
Anzeige
Ziegelheim

Bis zum 15. Abspeckturnier hat es gedauert, ehe zum ersten Mal mit dem Team Schmiedel eine Mannschaft aus Ziegelheim den Sieg unter den Nichtaktiven erringen konnte. Doch vielmehr standen natürlich Spaß und Freude an der Bewegung im Mittelpunkt der Veranstaltung. Und nach den Festtagen schien gerade ein bisschen Aktivität gut zu tun.

Der LSV Ziegelheim vermeldete einen Teilnehmerrekord. 30 Teams hatten sich für das Turnier der Nichtaktiven und 13 für das der Aktiven einen Tag später angemeldet. Die 40er-Marke wurde erstmalig und deutlich überschritten. An beiden Tagen strömten insgesamt 450 Aktive und Zuschauer in die Wieratalhalle. In den Anfangsjahren fand das Turnier noch in fast familiärem Rahmen an einem einzigen Tag statt. Doch von Jahr zu Jahr wurden es mehr Mannschaften, die Aufsplittung auf zwei Tage war unumgänglich.

"Der Zulauf ist nach wie vor ungebrochen und auch das Niveau ist wieder gestiegen", freute sich Frank Schmiedel, der als Abteilungsleiter der Volleyballer gemeinsam mit Anke Kahnt und Bürgermeister Mario Rohr sowie zahlreichen Helfern das Großereignis jedes Jahr wieder auf die Beine stellt. "Aber ich glaube, die Grenze bei den Nichtaktiven ist erreicht, mehr als 30 Mannschaften sind sportlich nicht mehr sinnvoll", fügte Schmiedel hinzu. Es dürfte in dieser Zeit so ziemlich die größte Breitensportveranstaltung der Region sein, die organisatorisch einiges abverlangt. "Da danken wir natürlich allen, die mitgeholfen haben, angefangen von unserem LSV-Thekenteam bis hin zum Bürgermeister, der als Chef-Techniker die Ergebnisse auswertet und insgesamt gute 15 Stunden vor dem Rechner sitzt", so Schmiedel weiter.

Die Mannschaften, bunt gemischt aus Familien, Freunden, Könnern und Anfängern, kamen aus nächster Umgebung oder aus Glauchau, Meerane, Altenburg, Lucka oder Meuselwitz. Die Altersspanne bei den Nichtaktiven reichte von 16 bis 73 Jahren. Kurz vor Mitternacht stand der Sieger fest. Nach Team Schmiedel folgten der Schlacht-Club aus Altenburg, die Strohbande aus Meerane, das DRK aus Lucka und die Jugend von Tettau.

Am Tag darauf ging es bei den "Profis" schon etwas schärfer zur Sache. Hier behauptete sich das sächsische Team Netzkante aus Penig/Niedersteinbach vor dem gastgebenden LSV, der Letzten Reserve aus dem Schmöllner Raum, dem Schlacht-Club aus Altenburg und Punikas aus Meerane. Für den 27. und 28. Dezember 2012 ist bereits die nächste Auflage beschlossen.

Steffen Moritz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch bis zum 3. Januar sind die Spieler von Fußball-Regionalligist ZFC Meuselwitz im Weihnachtsurlaub. Mittwoch startet die Vorbereitung für die Rückrunde.

29.12.2011

Die Eispiraten haben zum Ende des Jahres gleich zwei Ausrufezeichen gesetzt. Zum einen schlugen sie mit den Fishtown Pinguins aus Bremerhaven am Mittwochabend den Tabellendritten der 2. Bundesliga 4:3 (1:1, 2:0, 1:2).

29.12.2011

Am Montag nimmt das neu gegründete Job-Center des Altenburger Landes seine Arbeit auf. Es ist Anlaufstelle für rund 9000 Hartz-IV-Empfänger, einschließlich für Leistungen über das Bildungs-Paket des Bundes.

29.12.2011
Anzeige