Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Zu großzügig bedient
Region Altenburg Zu großzügig bedient
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 18.04.2013

Mit teilweise erschreckenden Ergebnissen.

Anfang April führte das Landratsamt in enger Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion und den Ordnungsämtern des Landkreises in unterschiedlichen Verkaufsstellen diese Testkäufe durch. Darüber informierte gestern das Landratsamt. 25 Verkaufsstellen wurden auf diese Weise kontrolliert.

"Das Ergebnis ist völlig unbefriedigend. Bei 18 von 25 Kontrollen wurden den jugendlichen Testkäufern im Alter von 15 bis 17 Jahren Alkohol oder Zigaretten verkauft", so Marion Fischer, Leiterin des Fachdienstes Jugendarbeit/Kindertagesbetreuung im Landratsamt. "Erschreckend dabei war, dass die vier jugendlichen Testkäufer keiner Alterskontrolle unterzogen wurden." So wurde das Zeigen der Personalausweise von den eindeutig als Jugendliche erkennbaren Testern nicht verlangt.

"Hier sollte sich dringend einiges ändern", forderte Fischer. Zumal in einigen Fällen sogar bei der Auswertung noch die Einsicht in das Fehlverhalten bei den Mitarbeitern der Verkaufseinrichtungen gefehlt habe.

Wie die Fachdienstleiterin betonte, sollte mit den durchgeführten Testkäufen die Einhaltung des Jugendschutzes in den Verkaufseinrichtungen überprüft werden. "Es ging dabei nicht um die Bloßstellung von Verkäufern oder Verkaufseinrichtungen, sondern um eine Sensibilisierung zur Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen."

Alkohol und Tabakwaren seien leicht zu erwerben, deshalb müsse es die Aufgabe aller Beteiligten am Jugendschutz sein, den Erwerb und den Konsum dieser für die Entwicklung von jungen Menschen schädlichen Genussmittel einzuschränken.

Nach den Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes ist unter anderem der Verkauf von Tabakwaren an unter 18-Jährige nicht gestattet, das Gleiche gilt für Spirituosen.

Die jugendlichen Testkäufer wurden bei ihren Aktionen jeweils von einem Mitarbeiter des Landratsamtes, einem Polizeibeamten und einem Mitarbeiter des örtlichen Ordnungsamtes begleitet. Im Anschluss an den Testkauf sei noch vor Ort mit dem Verkaufspersonal ein auswertendes Gespräch geführt worden. In jenen Fällen, in denen den Jugendlichen nicht dem Alter angemessene Waren verkauft wurden, seien entsprechende Ordnungswidrigkeitsanzeigen bei der Bußgeldstelle des Landratsamtes erfolgt, informierte die Behörde.

Auch in Zukunft würden weitere solcher Testkäufe durchgeführt. "Sie werden hoffentlich dazu beitragen, dass beim Verkauf und der Abgabe von Tabakwaren und Alkohol an Minderjährige in unserem Landkreis die gesetzlichen Bestimmungen eingehalten werden", erklärte Fischer.

Günter Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter dem Motto "Vorbeugen - Schützen - Impfen" steht ab Montag die 8. Europäische Impfwoche. Der Fachdienst Gesundheit des Landratsamtes bietet dazu Informationen rund um empfohlene Impfungen, eine Überprüfung der Impfdokumente und die Aktualisierung des persönlichen internationalen Impfausweises an.

18.04.2013

Immer mehr Menschen im Altenburger Land brauchen einen Zweit-Job: Mehr als 1280 Berufstätige waren 2012 auf einen Mini-Job als zusätzliche Einnahmequelle angewiesen.

17.04.2013

Arnstadt/Gera/Nobitz/Windischleuba. Mit drei Siegen und einer Niederlage haben sich die Tischtennis-Verbandsligisten des Altenburger Landes in die Sommerpause verabschiedet.

17.04.2013
Anzeige