Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zukunftsmusik: Guss Meuselwitz will bis 2019 stark wachsen

Neues Strategiepapier Zukunftsmusik: Guss Meuselwitz will bis 2019 stark wachsen

In der Meuselwitz Guss Eisengießerei wird derzeit Zukunftsmusik komponiert. In einem Strategiekonzept für die nächsten vier Jahre sollen die Eckpunkte dafür verankert werden, die ein weiteres Wachstum um 20 Prozent sichern sollen.

Die Meuselwitzer Gießerei will weiter wachsen. (Symbolfoto)

Quelle: Mario Jahn

Meuselwitz. Das Papier ist so ausgerichtet, dass dieses anspruchsvolle Ziel bis 2019 erreicht wird. Damit würde das Unternehmen seine erfolgreiche Entwicklung weiter fortsetzen.

„Bestandteil dieses Strategiepapiers ist zum einen das Erweiterungskonzept für die Fertigung von Großgussteilen. Das beinhaltet sowohl die Steigerung der Produktion dieser Erzeignisse als auch die Erweiterung der Hallen“, sagt Guss-Geschäftsführer und Miteigentümer Herbert Werner. Das sei Voraussetzung dafür, den Durchlauf der Großgussteile zu erhöhen. Ein Personal- und Investitionskonzept begleitet diese strategische Herangehensweise.

Dieses über mehrere Jahre reichende Konzept ist aufgestellt und befindet sich gegenwärtig in der Prüfung. „Erst wenn es die Gesellschaftern für gut befunden haben und es abnicken, können wir an die Umsetzung der darin enthaltenen Entwicklungsschwerpunkt gehen“, betont Werner. Wenn alles wie angedacht umgesetzt werden kann, stehen in der Meuselwitzer Gießerei in den nächsten Jahren weitere Investitionen von rund zehn Millionen Euro in Haus.

In Anlehnung an das Strategiekonzept ist für das laufende Jahr zunächst ein Produktionswachstum von mindestens drei Prozent avisiert. „Wir wollen in den nächsten Monaten bereits damit beginnen, die Weichen für die Zukunft zu stellen“, betont der Geschäftsführer. Die positive Entwicklung, die die Meuselwitzer Gießerei in den 25 Jahren Marktwirtschaft genommen habe, soll sich kontinuierlich fortsetzten, so sein Wunsch für die Zukunft .

Mit der von ihm angestimmten Zukunftsmusik möchte der 71-Jährige seinem Nachfolger den Einstieg erleichtern und Weg für die nächsten Jahre ebnen. Der künftige neue Chef der Guss Meuselwitz arbeitet sich bereits seit mehreren Wochen ein. Mitte des Jahres, so die gegenwärtigen Pläne, will Herbert Werner nach 45 Jahren die Gießerei verlassen und in den Ruhestand gehen.

Von Marlies Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr