Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Zum heutigen Tag der Kriminalitätsopfer ruft der Weiße Ring zu Spenden auf
Region Altenburg Zum heutigen Tag der Kriminalitätsopfer ruft der Weiße Ring zu Spenden auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 21.03.2012
Anzeige
Altenburg

Mit dem Aufruf "Sei stark. Hol dir Hilfe!" appelliert der Weiße Ring anlässlich des heutigen Tages der Kriminalitätsopfer an alle Betroffenen, sich nicht passiv zu verhalten. Die Straftaten müssen bei der Polizei angezeigt werden. Vor Ort können die Opfer auch Hilfe und Unterstützung in der Außenstelle vom Weißen Ring suchen. Der hilft, die entstandene schwierige Lebenssituation baldmöglichst zu überstehen und durch den Beistand der ehrenamtlichen Mitarbeiter erträglicher werden zu lassen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Wer Opfer eines Verbrechens wurde, weiß oft nicht mit dieser völlig neuen Situation umzugehen. Vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Altenburger Land, die Erfahrungen im Umgang mit Kriminalitätsopfern haben, können menschlichen Beistand in vielen Lebenslagen leisten. Dazu gehören auch psychologische und rechtliche Hilfen, der Umgang mit Behörden, die Begleitung zu Verfahren am Gericht und viele weitere Angebote mehr. Menschen, die Opfer wurden, benötigen vor allem Verständnis und Zuspruch.

In den letzten Jahren konnten die Helfer vom Weißen Ring im Landkreis vielen Menschen helfen. Allein im Vorjahr waren es 80 Personen, die im Altenburger Land Opfer einer Straftat wurden.

Viele Menschen finden heute, nachdem Kriminalitätsopfern mehr Aufmerksamkeit als noch vor Jahren geschenkt wird, den Weg zu der Hilfsorganisation. Da sollte auch ein Dank nicht nur an die Polizei, sondern das gut aufgestellte Altenburger Netzwerk für häusliche Gewalt, Diakonische Einrichtungen, Landratsamt und weitere Behörden ausgesprochen werden, heißt es weiter.

Nicht unerwähnt sei auch die gute Spendenbereitschaft im Altenburger Land. Geld, das dringend gebraucht wird. Denn durch eine Straftat kann das Opfer oft in eine sehr schwierige finanzielle Lebenssituation geraten. Oftmals finden sie nur durch Spendengelder ins Leben zurück, ehe die Hilfe von Seiten des Staates greift. "Bitte unterstützen Sie weiter unsere Arbeit mit Ihren Spenden, denn Opfer sollen auch hier vor Ort wissen, wir sind nicht allein", appelliert die Außenstellenleiterin vom Weißen Ring im Altenburger Land, Elke Hörügel, an alle. Gleichzeitig ruft sie dazu auf, aufmerksam zu sein und den Blick vor allem auf betroffene Kinder zu schärfen. "Vielleicht können so mehr Straftaten verhindert werden", meint Elke Hörügel.

Übrigens: "Gelder, die auf unser Thüringer Spendenkonto überwiesen werden, kommen zu 100 Prozent bei den Opfern im Altenburger Land an", hebt die Außenstellenleiterin hervor.

Spenden sind auf das Konto bei der Wartburg-Sparkasse, Kontonummer 90 000, Bankleitzahl 840 550 50 erwünscht. Persönlich zu erreichen ist Elke Hörügel unter % 034491 567979.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Konzentriert haben die Regelschüler aus dem gesamten Landkreis gestern in der Aula der Gebrüder-Reichenbach-Schule gesessen. Mit Taschenrechner, Lineal und Bleistift bewaffnet, stellten sie sich der Herausforderung Mathematikolympiade.

21.03.2012

Anlässlich der 21. Sportlerumfrage suchen Osterländer Volkszeitung und Kreissportbund derzeit wieder die Sportler und Mannschaften des Jahres.

20.03.2012

Es ist schon bitter, wenn man ein tolles Spiel absolviert und am Ende mit leeren Händen dasteht. Diese Erfahrung machten die Fußballerinnen von Lok Altenburg am Wochenende gegen das Team aus Neukieritzsch, weil sie unglücklich 2:3 (1:2) verloren und damit im Halbfinale des Kreispokals ausschieden.

20.03.2012
Anzeige