Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Zweikampf trotz Erschöpfung
Region Altenburg Zweikampf trotz Erschöpfung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 09.06.2013
Erschöpft im Zielbereich: Hartmut Schubert mit Zweikampf-Partner Mirko Schnelle. Quelle: Mario Jahn

Bis Kilometer zehn sei er gut unterwegs gewesen, danach ging nichts mehr, schildert der 53-Jährige. Der Puls war auf 180. Gedanken ans Aufgeben hatte er schon, gab der SPD-Politiker aus Gößnitz zu. Infrage kam das für den erfahrenen Ausdauer-Athleten aber nicht. Die Erschöpfung führt Schubert auf seinen Rennsteiglauf vor 14 Tagen zurück, als er dort die hammerharte 72-Kilometer-Strecke bewältigte.

Kurz vor dem Ende bekam Schubert trotz Erschöpfung die zweite Luft. Seine Motivation für seinen vorgezogenen Endspurt hieß Mirko Schnelle, den er unbedingt noch überholen wollte, was ihm am Brühl auch gelang. Schnelle, Vorsitzender des Tennisclubs Schmölln, war darüber wenig erfreut, hatte er Schubert doch erst am Schlossberg abgehängt. Ein paar Minuten nach seinem Zieleinlauf kann auch er darüber wieder lachen. jr

Jens Rosenkranz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit 3107 Anmeldungen hat der 5. Skatstadt-Marathon am Sonnabend den Teilnehmerrekord aus dem Vorjahr gebrochen. Marathon-Sieger Vincent Hoyer knackte mit 2:34:24 Stunden zudem den Streckenrekord von Torsten Schneider aus dem Jahr 2009, als das Lauf-Event Premiere feierte.

09.06.2013

Landrätin Michaele Sojka (Linke) hat ihr Ziel verfehlt, die Kriterien und den Zeitplan für die Schulnetzplanung ab 2014 vom Kreistag beschließen zu lassen. Auf seiner Sitzung in der vergangenen Woche einigte sich das Gremiun lediglich darauf, die von Sojka vorgeschlagenen Eckwerte zu empfehlen.

09.06.2013

40 Jahre und kein bisschen leise - das hätte am Sonnabend über dem Eingang der Altenburger Kindertagesstätte "Spatzennest" stehen können. Und das nicht nur, weil der 40. Geburtstag mit weit über 600 Gästen zünftig und damit vor allem von den kleinen Gästen lautstark gefeiert wurde.

09.06.2013
Anzeige