Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Zweites Mitteldeutsches Turnier für Menschen mit Handicap
Region Altenburg Zweites Mitteldeutsches Turnier für Menschen mit Handicap
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:42 04.06.2018
Die Mannschaften aus Osterfeld, Altenburg und Borna warten gespannt auf die Siegerehrung. Quelle: Verein
Anzeige
Rositz

Am vergangenen Montag fand das zweite Mitteldeutsche Kegelturnier für Menschen mit Handicap statt. Organisiert wurde es vom Kegelsportverein Rositz in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Altenburg. Seit November 2017 sind 41 körperlich und geistig behinderte Menschen fest im Verein integriert. Möglich wurde dies durch einen Kooperationsvertrag mit der Lebenshilfe, aber auch durch die ehrenamtliche Arbeit von Lothar Albrecht und Christian Simon.

In diesem Jahr stand das Turnier im Zeichen einer langen Rositzer Tradition, dem Bergbau. Und so durften am vierten Tag des Rositzer Kegelfestes auch die ortsansässigen Bergbrüder nicht fehlen. „Die Logistik für das Mitteldeutsche Kegelturnier ist nur an Werktagen möglich, für uns kam da nur ein Montag in Frage – als Abschluss unseres Kegelfestes, das passte gut zusammen“, erklärte Vereins-Chef Christian Simon.

Die Lebenshilfen aus Altenburg und Borna sowie die Caritas Osterfeld machten sich früh auf den Weg nach Rositz. Eine Karawane orangener Busse zierte die Straße, bevor Bürgermeister Steffen Stange, der die Schirmherrschaft übernommen hatte, im Beisein von Carsten Helbig (Vertreter Landratsamt) das Turnier feierlich eröffnete. Zwei Trompeter intonierten die Nationalhymne.

Im vorigen Jahr gewann Altenburg die Mannschaftswertung, Osterfeld und Borna dominierten die Einzelwertung. Dies versprach Spannung. Frenetisch wurden die Kegler von ihren Fans und Betreuern angefeuert und nach vorn gepeitscht. Teilweise musste man für ein Gespräch den Raum verlassen, da man sein eigenes Wort nicht mehr verstanden hat.

Währenddessen mischten sich immer mehr Gäste unter die Teilnehmer. So waren Vertreter vom Kreissportbund Altenburger Land sowie die Inklusionsbeauftragte des Landessportbundes, Lisa Kalkofe, zugegen. Auch der Landtagsabgeordnete Christoph Zippel ließ es sich nicht nehmen, den Keglern einen Besuch abzustatten. „Ich bin überwältigt von der Resonanz für unser Kegelturnier, das ist Wahnsinn, aber auch Ansporn für uns weiterzumachen“, so Simon.

Lothar Albrecht ergänzte: „Es gab in diesem Jahr einige Änderungen. Zum einen nahm eine Seniorenmannschaft der Rositzer Kegler ohne Wertung am Turnier teil, um die Inklusion noch mehr leben zu lassen, zum anderen wurden unsere 41 Sportler mit Handicap mit kompletter Spielkleidung ausgestattet.“

Zur Mittagszeit war die Rositzer Feuerwehr im Anmarsch, aber nicht, um einen Brand zu löschen, sondern um die Kegler mittels Feldküche zu verköstigen. Der Feuerwehrverein hatte sich wieder mächtig ins Zeug gelegt, auf Wunsch von Simon standen in diesem Jahr Nudeln mit Wurstgulasch auf dem Programm. Die am Ende leere Feldküche habe ihm wohl recht gegeben, meinte Simon lachend.

Als die Siegerehrung begann, platzte das Festzelt aus allen Nähten. Spieler und Betreuer waren regelrecht aus dem Häuschen vor Spannung. In der Mannschaftswertung siegte das Team der Caritas Osterfeld vor der Lebenshilfe Altenburg und der Lebenshilfe Borna. Damit geht der Wanderpokal des Bürgermeisters für mindestens ein Jahr nach Sachsen-Anhalt. In der Einzelwertung gab es eine faustdicke Überraschung. Auf Platz zwei kam mit Kristin Müller (Lebenshilfe Altenburg) eine Rollstuhlfahrerin. Die beiden anderen Podestplätze gingen nach Osterfeld. Aber Geschenke gab es für alle Kegler – liebevoll gestaltete Tütchen mit vielen kleinen und größeren Überraschungen, und auch ein Brikett durfte nicht fehlen.

Am Rande der Siegerehrung wurde Vereins-Chef Christian Simon von Ulf Schnerrer, Geschäftsführer des Kreissportbundes Altenburger Land, mit der „Sport-Ehrenplakette“ des KSB Land für seinen Einsatz ausgezeichnet. „Wow, ich bin ein bisschen sprachlos. Der Erfolg geht aber nicht nur auf mich zurück, da steht ein Vorstand an meiner Seite und ganz viele Mitglieder, die mich unterstützen“, sagte Simon, „das sind viele Bausteine, die da zusammenpassen müssen. Und wenn Not am Mann ist, packt auch mein Vater hier mit an, obwohl er gar kein Mitglied ist.“

Der Kegelsportverein bedankte sich bei Bürgermeister Steffen Stange, bei Regina Schikora für die tollen Bastelarbeiten, den Bergbrüdern, der freiwilligen Feuerwehr Rositz, dem Feuerwehrverein Rositz, der Lebenshilfe Altenburg und allen Sponsoren, Unterstützern und Gönnern. Christian Simon betonte: „Das Lächeln und die Dankbarkeit der behinderten Menschen geben uns viel zurück, das macht uns stolz. Ich möchte mich ganz herzlich bei meinen Vereinsmitgliedern, die hier mitgeholfen haben, dieses Turnier so positiv zu gestalten, bedanken, insbesondere bei Regina Schikora und Lothar Albrecht, die federführend die Organisation innehatten.“

Von OVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Meuselwitzer Bürgermeister Udo Pick (BfM) geht gegen einen Beschluss des Stadtrates vor. Dieser will die Protokolle aus nichtöffentlichen Sitzungen online im Ratsinformationssystem nachlesen, was bislang nur im Rathaus möglich ist. Pick hält dies für rechtswidrig und schaltet dazu nun auch das Landratsamt ein.

04.06.2018

Ein knappes Jahr hat es gedauert, inzwischen biegt die neue Demenz-WG in Luckaer der Pestalozzistraße auf die Zielgerade ein. „Sieben der insgesamt zehn Zimmer sind bereits belegt, die Restplätze werden wir auch bald vergeben haben“, freut sich Claudia Lesch, Geschäftsführerin beim Pflegedienst Mahn, der die Einrichtung betreut.

07.06.2018

Wilde Tour kreuz und quer durch die Skatstadt: Am Samstagvormittag waren in Altenburg wieder die kleinen gelben Teufel los. Bei der Stadtrallye zu Fuß starteten rund 160 Kinder. Verteilt auf 17 Teams erlebten sie an acht Stationen diverse Abenteuer.

06.06.2018
Anzeige