Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben 1991 öffnete der erste Laufladen in Düben – 2019 ist Schluss
Region Bad Düben 1991 öffnete der erste Laufladen in Düben – 2019 ist Schluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:17 29.11.2018
Ingo Prophet vom Sport- und Laufladen in der Baderstraße bietet nur noch bis März/April den Skiservice an. Dann ist Schluss. Nächste Woche beginnt der Räumungsverkauf. Quelle: Steffen Brost
Bad Düben

Der nächste Laden macht in Bad Düben dicht. Im Frühjahr schließt Ingo Prophet vom Sport- und Laufladen in der Baderstraße sein Geschäft zu. Der 70-Jährige will dann endlich seinen wohlverdienten Ruhestand genießen, mehr Zeit mit Enkeln und seinen Hobbys Rennrad fahren, Klettern und Skifahren verbringen.

1991 eröffnete Ingo Prophet den ersten Sport- und Laufladen in Bad Düben

Prophet war 1991 der erste in Bad Düben, der einen Sport- und Laufladen eröffnete. Damals kam sogar der zweifache Marathon-Olympiasieger Waldemar Cierpinski zur Eröffnung in die Stadt. „Bad Düben hatte damals keine Sportartikel, also habe ich es gewagt“, erzählte der ehemalige Lehrer, der selbst einmal ein guter Marathonläufer war.

Ein Nachfolger ist nicht in Sicht, obwohl mit seinen drei Söhnen Thomas, Frank und Martin potenzieller Nachwuchs da wäre. Doch alle drei haben ihren eigenen Weg eingeschlagen. Der Älteste ist Pilot bei einer deutschen Airline, der mittlere Sohn arbeitet in der Versicherungsbranche und der Jüngste ist Verwaltungsangestellter. „Ich habe die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben. Wenn sich noch jemand aus der Bevölkerung findet, der den Laden weiterführen will, der kann sich bei mir melden. Nächste Woche startet aber schon mal der Räumungsverkauf. Endgültig Schluss ist dann im März oder April“, kündigt Prophet an.

Online-Geschäft gefährdet kleine Läden wie das von Ingo Prophet

Der Grund für die Geschäftsaufgabe ist bei Ingo Prophet das Alter. Er ist bereits 70 Jahre und einige Zeit Rentner. „Aber das Kundenpotenzial ist schon ganz schön zurückgegangen. Das Onlinegeschäft und die großen Städte ziehen eine ziemliche Kaufkraft ab“, weiß der Sportexperte. Findet sich bis zum Frühjahr kein Nachfolger, dann sollen die Geschäftsräume im Laufe des Jahres in eine Wohnung umgebaut werden.

Zeichnet sich in der Kurstadt damit weiter ein Geschäftesterben ab? In der Altstädter Straße gleich nebenan stehen seit Jahren einige Objekte leer und finden keinen Nachfolger. So das ehemalige Schuhaus Bewersdorf in optimaler Lage, der ehemalige Schleckermarkt und ein Modeladen am Paradeplatz. „Der Leerstand hat jetzt nicht übermäßig zugenommen. Aber die Bad Dübener Geschäftsleute werden älter. Irgendwann machen aus Altersgründen die nächsten zu, wenn sie niemanden als Nachfolger haben“, sagte Birgit Pfuhl vom Bad Dübener Gewerbeamt. Und in der Geschäftswelt macht die Nachricht die Runde, dass nächstes Jahr auch der Elektronikladen samt Poststelle aus der Altstädter Straße wieder verschwindet.

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonnabend ist Bad Düben erste Station der MDR Sachsenspiegel-Weihnachtstour. Dabei gilt es, eine Wettaufgabe zu lösen. Welche das ist, hat Moderatorin Ines Klein am Abend bekannt gegeben.

28.11.2018

Es weihnachtet in den Städten. Untrügliches Zeichen dafür – in Eilenburg und Bad Düben stehen seit Mittwoch die Weihnachtsbäume auf dem Marktplatz.

28.11.2018

Rund um die Blücherstraße und den Heidering ist es auf den Straßen nachts derzeit zappenduster. Schuld daran ist ein Bagger.

29.11.2018