Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben 25 Pastoren singen in der Grunaer Kirche
Region Bad Düben 25 Pastoren singen in der Grunaer Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 21.06.2017
25 Pastoren singen von den Emporen der kleinen Grunaer Dorfkirche. Quelle: Wolfgang Sens
Gruna

So voll war die Grunaer Kirche lange nicht. Erstaunlich viele Grunaer fanden am Mittwochvormittag Zeit, um den Gesang eines 25-köpfigen Pastorenchores aus den USA zu hören. Der Chor, der 1839 von ausgewanderten sächsischen Lutheranern gegründet wurde, befindet sich auf einer zehntägigen Deutschlandtour. Dass die Gruppe am vorletzten Tag zwischen Wittenberg, der Übernachtung im Hotel National in Bad Düben und der Weiterfahrt nach Leipzig einen Zwischenstopp in Gruna einlegte, liegt an zwei Männern.

Ein Nachkomme des Adels von Spiegel

Bei John W. Fiene handelt es sich um einen Nachkommen der Grunaer Adelsfamilie von Spiegel, die hier von 1434 bis 1664 das Sagen hatte. Über seine Vorfahren hat er auf der Internetseite des Grunaer Ortschronisten Rico Nauditt einiges erfahren, mit diesem Kontakt aufgenommen. Der jetzige Besuch war die logische Folge. Bei einem kurzen improvisierten deutsch-englischen Gottesdienst mit Pfarrerin Edelgard Richter hob John W. Fiene hervor, dass „Luthers Wort die größte Waffe von allen ist“.

Gastfreundschaft anno dazumal und heute

Rico Nauditt übernahm nach den Gospelgesängen, bei denen sich die Pastorensänger auf die Emporen der kleinen Kirche begaben, den geschichtlichen Part. In seiner auf Englisch gehaltenen Rede erzählte er, dass Luther 1538 für drei Tage bei den Spiegels die Gastfreundschaft genoss. Jetzt erlebten diese 25 Pastoren – nicht nur beim herzlichen Empfang in der Kirche, sondern auch beim anschließenden kleinen Imbiss, zu dem der Förderverein Gruna einlud.

Von Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für sechs Vereine gab die Aktion „Angestupst“ von Sparkasse Leipzig und LVZ im März den finanziellen Anschub, um Projekte zu starten, die sie sich vorgenommen haben. Für weitere zwei gab es jetzt noch einen Nachschlag. Verteilt wurden die Einnahmen aus dem Telefon-Voting.

30.08.2017

Ein acht Jahre alter Junge musste am Mittwochvormittag aus dem Schwimmerbecken des Freibades Hammermühle gerettet werden. Der Schüler war trotz Verbot in das Becken gesprungen.

21.06.2017

Seit 1970 wird in Laußig Gasbeton produziert. Heute heißt das Produkt aus Sand, Kalk und Zement Porenbeton. Seit der Wende hat das heutige Xella-Werk acht Gesellschafterwechsel erlebt. Einst waren hier 125 Mitarbeiter beschäftigt. Heute sorgen 90 Leute für 22 Millionen Euro Umsatz im Jahr.

21.06.2017