Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben 254 Päckchen für arme Kinder in Serbien
Region Bad Düben 254 Päckchen für arme Kinder in Serbien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 19.05.2015
Helmut Schulze (links) und weitere fleißige Helfer der Adventgemeinde machen die Päckchen bereit für den Abtransport. Quelle: Nico Fliegner
Anzeige
Bad Düben

Denn die Adventgemeinde in Bad Düben rief im November abermals zur Teilnahme an der großen Hilfsaktion des Vereins ADRA Deutschland auf, der armen Kindern in Ländern, die wirtschaftlich schlecht dastehen, hilft. "Die Päckchen sind diesmal für Kinder in Serbien bestimmt", sagt Helmut Schulz aus Bad Düben, der die Aktion betreut und sich dankbar ob des abermals großen Zuspruchs zeigt.

So haben zahlreiche Kindergärten und Schulen, Chöre und Privatspender sich vor Wochen die speziell angefertigten Kartons besorgt und diese mit Spielsachen, Bastel- und Schulbedarf, Süßigkeiten und Hygiene-Artikel, aber auch Schals, Socken und Mützen als Wärmespender gefüllt. "Wir haben die Pakete noch einmal kontrolliert, dass auch beim Zoll alles gut geht", so Helmut Schulze.

Zunächst kommen die Spenden in ein Sammellager. Von dort werden sie nach Serbien transportiert, sodass sie die Kinder rechtzeitig zum Weihnachtsfest erreichen. Seit nunmehr über zehn Jahren beteiligt sich die Adventgemeinde in Bad Düben an dieser bundesweiten Hilfsaktion.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.12.2013
Nico Fliegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Laußig. Die Gemeinde Laußig ist im Zugzwang. Sie muss bis Ende 2015 eine funktionierende Lösung für die Abwasserentsorgung für die Dörfer Laußig, Gruna und Pristäblich vorweisen, ansonsten drohen ihr empfindliche Strafen.

19.05.2015

Der Discounter Aldi hat bezüglich seiner Erweiterungspläne in Bad Düben eine Hürde genommen - den Stadtrat. Der hat am Donnerstag auf seiner Sitzung einstimmig den Verkauf einer Teilfläche auf dem ehemaligen Bauhof-Gelände im Postweg beschlossen, wo der neue Aldi-Markt errichtet werden soll.

19.05.2015

Protest vor dem Rathaus: Schweinemast-Gegner und Mitglieder der Bürgerinitiative (BI) "KESS - Keine Erweiterung der Sauenanlage Straathof" haben am Mittwochabend auf dem Marktplatz gegen den geplanten Bau einer Biogasanlage auf dem Gelände des Wellauner Schweinezuchtbetriebes demonstriert.

19.05.2015
Anzeige