Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben 30 Wanderer starten in den Zadlitzbruch
Region Bad Düben 30 Wanderer starten in den Zadlitzbruch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 21.10.2009
Bad Düben/Pressel

Eingeladen hatte der Heimatverein Bad Düben.

Vereinsmitglied Gunther Knauer traf als Erster am Treffpunkt, auf dem Parkplatz an der Kreuzung Falkenberg/Winkelmühle, ein. Er selbst könne diesmal nicht mit auf Wanderschaft gehen, erzählte er. Aber sonst sei er sehr gern auf Schusters Rappen unterwegs und wie er sagte, mache das in der Gemeinschaft viel mehr Spaß. Auch aus diesem Grund trat er Anfang dieses Jahres dem Heimatverein bei.

Für die Wanderung in den herbstlichen Zadlitzbruch holte sich der Verein diesmal einen Spezialisten heran. Der ehemalige Kreiswegewart Horst Merker aus Wöllnau kennt sich hier sehr gut aus und wollte den Wandersleuten viel über die hiesige, darunter sehr seltene Fauna und Flora berichten. Die Exkursion durch den Wald sollte ungefähr 2,5 Kilometer lang werden und ungefähr zwei Stunden dauern. „Ich werde den Teilnehmern die Besonderheiten dieser Gegend erläutern und ihnen seltene Farne, Wollgräser und Pilze zeigen. Wenn wir Glück haben, finden wir vielleicht den Sonnentau, eine fleischfressende Pflanze“, so der Wanderführer vorab. „In diesem Gebiet gibt es Pflanzen, die man sonst nirgends sieht“, ergänzte Merker. Auch sei das Presseler Heidewald- und Moorgebiet ein Rückzugsareal für seltene Tierarten. So brütet in dieser Gegend der Kranich.

„Wir hatten in diesem Jahr drei Jungtiere“, ergänzte Merker. Außerdem wünschte er sich, dass alle Wanderer auf den Wegen bleiben. Denn abseits der Moorlandschaft könne man schon mal bis zu den Knien steckenbleiben, warnte der Experte, der nach dieser Einführung die Naturfreunde aufforderte, ihm in den Wald zu folgen.

Thomas Jentzsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Bundesstraße 2 will der Betreiber des Solarparks in Waldpolenz bei Leipzig und auf der Roten Jahne bei Eilenburg, die Juwi Solar GmbH, einen weiteren Standort nutzen.

21.10.2009

Das anhaltend schlechte Wetter mit Temperaturen, die immer mehr in den Keller fallen, scheint den Arbeiten auf der zurzeit für Fahrzeuge komplett gesperrten Bundesstraße 2 im Bereich der Muldebrücke in Bad Düben nicht sonderlich in die Quere zu kommen.

21.10.2009

[image:phpAXuHrS20091021140204.jpg]
Tiefensee. Unter den wachen Augen von Dachdecker Pascal Fiedler aus Bad Düben schlug Egbert Krahnefeld den letzten Nagel in den Dachbalken seines Bauwerks, das auf seinem Tiefenseer Grundstück entsteht.

21.10.2009