Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben 50 Jahre Kindergarten: Matschen ausdrücklich erlaubt in Pressel
Region Bad Düben 50 Jahre Kindergarten: Matschen ausdrücklich erlaubt in Pressel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 28.06.2015
Andrang an der Matschanlage: Das neue Lieblingsspielzeug der Kinder ist Dank der Aktion "Angestupst" von Sparkasse und LVZ mitfinanziert worden. Quelle: Steffen Brost
Anzeige
Pressel

"Wir haben bereits die ganze Woche ordentlich das Jubiläum gefeiert. Montag haben wir gemeinsam das Fest vorbereitet, Dienstag war Kinotag, am Mittwoch haben uns die Kossaer Kinder besucht, gestern waren die Senioren zu Gast und heute ist unser großes Fest", zählt Leiterin Silvana Klugmann auf. Auch ehemalige Kolleginnen der Kindertagesstätte sind mit dabei, wenn der runde Geburtstag mit einer großen Kuchen- und Kaffeetafel begangenen wird. Unter ihnen wird auch die 89-jährige Rosel Rieschick sein. Die Rentnerin leitete in den 1960er Jahren die Einrichtung und erinnert sich immer wieder gern an diese Zeit. Viele ihrer damaligen Kinder sieht sie heute im Ort. Sie sind mittlerweile erwachsen und haben selber Nachwuchs, der in der Kita groß wird. "Wir haben in den vergangenen Wochen auch in alten Ordnern gekramt, um ein paar alte Fotos zu suchen. Leider sind wir nur auf ein paar wenige gestoßen. Vielmehr haben uns Kollegen und Kinder von früher dabei geholfen. Diese und andere Dokumente zeigen wir natürlich auch", so Klugmann.

Im Rahmen des Sommerfestes findet auch die Übergabe von zwei nagelneuen Spielanlagen statt. Bei der Aktion "Angestupst" von Sparkasse Leipzig und LVZ hatte sich die Presseler Kindereinrichtung mit ihrem Projekt Matschanlage beworben und dabei als Vierter 1000 Euro gewonnen. "Mit weiteren Spenden in Höhe von 800 Euro konnten wir dieses Projekt erfolgreich stemmen. Dabei haben uns nicht nur Eltern und Großeltern unterstützt, sondern auch einige Sponsoren", freut sich die Leiterin.Parallel zur Matschanlage nehmen die Kinder auch ihren neuen Barfußpfad in Besitz. Dank einer Elterninitiative entstand dieses Vorhaben. Auf elf Feldern sind Materialien wie Tannenzapfen, Sand, Holz, Schafwolle und Moos verarbeitet.

Ohnehin genießt der Presseler Nachwuchs viel Abwechslung in der Natur. Denn das ganze Jahr über bewegen sich die Mädchen und Jungen an der frischen Luft. Sie sind häufig auf dem legendären Wanderweg des Weltumrunders Gustav Kögel anzutreffen oder pflegen die selbst angelegten Beete auf dem Gelände. Hier ernten die Kinder jedes Jahr Erdbeeren, Kohlrabi und Möhren. Derzeit besuchen 36 Mädchen und Jungen im Alter bis zu fünf Jahren die Einrichtung. Die Vorschulkinder sind bereits vor einem Jahr nach Authausen gegangen, um sich hier auf das erste Schuljahr in der Grundschule vorzubereiten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.06.2015
Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Bad Dübener Bundespolizeiabteilung hat Direktor Jürgen Kollenrott 55 Polizeimeisteranwärter aus ganz Deutschland, die ihre Ausbildung im August vorigen Jahres begonnen hatten, verabschiedet.

28.06.2015

Die Machbarkeitsstudie, die klären soll, ob auf dem Gelände der ehemaligen Heide-Kaserne in Bad Düben das geplante Projekt Action-, Fun- und Sportpark umgesetzt werden kann, ist noch nicht erstellt.

27.06.2015

Eines der schönsten Sommerfeste im Naturpark Dübener Heide wirft seine Schatten voraus: "Kunst mit Kettensägen" heißt es wieder am 25. und 26. Juli. Die Gemeinde Tornau, der Verein Dübener Heide und der ortsansässige Künstler Wolfgang Köppe laden zwei Tage lang zum Holzskulpturenwettbewerb an Weichers Mühle zwischen Bad Düben und Tornau ein.

27.06.2015
Anzeige