Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Abschlag im Kurpark – Bad Düben will mit Supa Golf punkten
Region Bad Düben Abschlag im Kurpark – Bad Düben will mit Supa Golf punkten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 09.06.2017
Bad Dübens Bürgermeisterin Astrid Münster probiert sich beim Supa Golf aus. Quelle: Wolfgang Sens
Bad Düben

Stimmt der Stadtrat zu, könnten die Bad Dübener und ihre Kurgäste schon im nächsten Frühjahr im Bad Dübener Kurpark golfen. Im Kurpark wurden jetzt schon mal probeweise die ersten Schläge von Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG), aber auch von Heide-Spa Geschäftsführer Ole Hartjen gemacht. Supa Golf heißt die Sportart, die von Niederländern entwickelt wurde und die man sich als Laie als eine Mischung von Minigolf und Golf vorstellen kann. Entwickler Gerie Verkoelen streicht heraus, dass dieser „Sport sofort und für Jedermann ausführbar“ sei. Bis jetzt gibt es sechs Anlagen mit bis zu zwölf Bahnen in den Niederlanden und eine in Deutschland. Letztere steht in Nassau und damit in unmittelbarer Nachbarstadt zur Bad Dübener Partnerstadt Diez. Christoph Keul, Geschäftsführer der Tourist Information Nassauer Land, lobt: „Unsere 2015 errichtete Anlage m ehemaligen Kurpark stellt für unserer 6000-Einwohner-Stadt einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar.“ Selbst Nassauer, die dem Projekt anfangs teilweise auch recht skeptisch gegenüberstanden, sind inzwischen begeisterte Supa Golfer. Ihre Befürchtung, dass Unbeteiligte von Bällen getroffen werden, habe sich jedenfalls in den vergangenen drei Jahren als gänzlich unbegründet herausgestellt.

Familienspaß für 22 Euro

Bürgermeisterin Astrid Münster nennt die Eckpunkte für Bad Düben. „Die Investitionskosten sind mit rund 2000 Euro sehr gering.“ Hinzu kämen lediglich von Mai bis Oktober monatliche Gebühren von 600 Euro, die für die Lizenz und für das Equipment fällig werden. Das nahe Heide-Spa könnte als Ausgeber der Schläger, mit denen man auf den zehn bis 110 Meter langen Bahnen einfach loslegen kann, fungieren.

So um die zehn Bahnen sind im Kurpark auf jeden Fall drin. Eventuell wäre auch eine Erweiterung in Richtung Mediclin-Klinik möglich. In Nassau zahlt eine Person 8 Euro, eine Familie 22 Euro für den Freizeitspaß. Eine Zeitbegrenzung gibt es nicht. „Daran würden wir uns auch orientieren“, so Astrid Münster. Der Ball, ob in Bad Düben demnächst eingelocht wird, liegt nun beim Stadtrat.

Von Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab Juli will das MediClin Waldkrankenhaus auf dem ehemaligen Parkdeck ein neues medizinisches Versorgungszentrum bauen. 1,6 Millionen Euro kostet das Projekt. Platz soll geschaffen werden für zwei Orthopäden, einen Allgemeinarzt und ein Labor.

08.06.2017

Die Tschechin Karolina L. wurde jetzt vom Amtsgericht Leipzig zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Die junge Frau wurde der Beihilfe zum schweren Raub in Verbindung mit gefährlicher Körperverletzung für schuldig befunden. Die Tat hatte sich in Bad Düben ereignet.

08.06.2017

Traditionell traf sich Nordsachsens Landrat Kai Emanuel mit Wehrleitern zum Gedankenaustausch. Von ihm selbst wurde kritisiert, dass es nach wie einen Engpass beim Bereitstellen von Lehrgängen gibt. Die Wehrleiter ihrerseits hoffen, dass ihre eingereichten Projekte finanzierbar sind und den Weg auf die Prioritätenliste finden.

08.06.2017