Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Abwasserbau in Laußig nimmt Fahrt auf

Abwasserbau in Laußig nimmt Fahrt auf

Laußig. Der Abwasserbau in Laußig nimmt langsam Fahrt auf. Wie berichtet, soll das Abwasser der drei Laußiger Ortsteile Laußig, Pristäblich und Gruna künftig zum Bad Dübener Klärwerk geleitet werden.

Voriger Artikel
Besucher können bald mit Handy-App Kossas Bunker erkunden
Nächster Artikel
Schnitzel braten, Instrumente fahren - ohne Helfer geht in Bad Dübens Casern City nichts

Thilo Hachmeister misst die Höhe der zu verlegenden Abwasserrohre aus. Die Firma Haakshorst hat mit dem Kanalbau in Laußig begonnen.

Quelle: Wolfgang Sens

Seit einigen Tagen baut die Eilenburger Firma Haakshorst bereits die 2150 Meter lange Abwasserleitung von Bad Düben in Richtung Pristäblich. Der Gemeinderat vergab nun auch den zweiten Abschnitt zwischen Pristäblich und Laußig. Den Zuschlag für den Kanalbau im Wert von knapp 600 000 Euro erhielt die Firma Bau- und Haustechnik Bad Düben. Gleichzeitig wird in diesem rund 2500 Meter langen Abschnitt auch der Versorgungsverband Eilenburg-Wurzen eine Trinkwasserleitung verlegen, der weitere rund 480 000 Euro in die Hand nimmt. Der Auftrag ging ebenfalls an das Dübener Unternehmen. "Zwischen Laußig und Pristäblich gibt es bisher noch keine Trinkwasserleitung", erklärt dazu Ramona Seifert, Geschäftsführerin des Verbandes. Pristäblich werde derzeit von Bad Düben, Laußig von Eilenburg aus mit Trinkwasser versorgt. Mit dem dann möglichen Ringschluss erhöhe sich die Versorgungsstabilität, so die Geschäftsführerin. Grundsätzlich strebe der Verband zudem an, so Ramona Seifert weiter, dass künftig Laußig von Bad Düben aus mit Trinkwasser versorgt wird.

Der Kanalbau selbst, soll, sofern der Winter mitspielt, bis Jahresende abgeschlossen sein. Damit könnte das Laußiger Abwasser noch dieses Jahr nach Bad Düben fließen und entsprechend der EU-Vorgaben entsorgt werden. 2016 bleibt der Rückbau der alten Kläranlage Laußig. Zudem muss die Gemeinde die Abwasserkanäle in der Ortslage Laußig sanieren.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.09.2015

Ilka Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.08.2017 - 10:24 Uhr

Gruhne-Elf feiert nach dem Fehlstart vergangene Woche einen späten Heimsieg gegen die Mannen vom Muldezusammenfluss.

mehr