Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Adventsglühen begeistert Besucher
Region Bad Düben Adventsglühen begeistert Besucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 02.12.2012
Der Weihnachtsmann führt die Kinder mit ihren Familien beim Lampionumzug von der Nieder- zur Obermühle. Quelle: Heike Nyari
Anzeige

Überall duftete es verführerisch nach Plätzchen, Kräppelchen, herzhaft Gegrilltem und Glühwein. Und der Weihnachtsmann ließ sich natürlich an beiden Mühlen blicken.

Elke Ringleben und Anita Kiesewetter hatten es sich in der Niedermühlenscheune gemütlich gemacht und zeigten den Gästen ihre Handarbeitstechnik. In Klöppelarbeit konnten zum Beispiel Deckchen und Fensterbilder bewundert werden. Desweiteren erfreuten insbesondere die kleinen Besucher Plätzchen backen und Puppentheater. Katja Heinrich lud zum Weihnachtsbasteln ein. Da ließen sich Katja Sonntag mit Tochter Lia und Katja Grade mit Sohn Diego nicht lange bitten. Gemeinsam dekorierten sie Weihnachtszweige, mit denen sie zu Hauses Türen und Fenster schmücken möchten. Als die Dämmerung übers Land kam und viele Lichter die Mühlenhöfe erhellten, startete der Bärtige den Lampionumzug.

Zur Galerie
Adventglühen an Obermühle und Niedermühle in Bad Düben.

Der Weihnachtsmann versammelte die Kinderschar an der Niedermühle und frohen Mutes ging es am Kurpark entlang hinüber zum Museumsdorf. Dort nahm er auch die Post mit den Wunschzetteln entgegen. Der Posaunenchor stimmte unter Leitung von Lothar Jakob mit musikalischer Umrahmung auf die Adventszeit ein und Vereinsfreunde zogen frisch gebackene Brote aus dem Backofen. Viele Stände lockten mit schönen Dingen zum Fest und unterm Mühlendach wurden Geschichten gelesen. Petra und Uwe Pöhler aus Eilenburg staunten über die geschnitzten Schwibbögen des Hobbykünstlers Peter Kröher aus Delitzsch. „Wir kommen immer gern zu den Bad Dübener Mühlen, denn wir lieben die urgemütliche Atmosphäre und die Heimatverbundenheit", so das Muldestädter Paar. Holzkunst hatte auch Matthias Lorenz zu bieten. Flügelträumer und Kugeltänzer nannte der Mann aus dem Vogtland seine in Seiffen produzierten Gebilde. „Schwerelos im Magnetfeld schwebend dreht sich ein Rotor ähnlich der erzgebirgischen Weihnachtspyramide", erklärt er das stilvolle Accessoire für das moderne Wohnambiente. „Wir waren wieder auf beiden Märkten unterwegs und haben etwas Schönes gekauft", erzählte Heidemarie Schmidt aus Bad Düben. Sie lobte das Engagement der Veranstalter sowie das große Angebot an hübschen Geschenkideen. Außerdem ist sie sich sicher, dass das Adventsglühen eine Bereicherung für die Kurstadt sei. „Man spürt, dass das Fest mit viel Freude und Liebe vorbereitet wird", fügte ihre Freundin Hildegard Siebert hinzu.

Heike Nyari

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Grundschule in Laußig ist ein zweites Mal durch den Gemeinderat gefallen. Auf der Sitzung am Dienstagabend im Landgasthof Pressel gab es bei der Abstimmung zur Aufhebung des Schulschließungsbeschlusses erneut eine Patt-Situation – damit behält der Beschluss aus dem Jahr 2011 seine Gültigkeit.

28.11.2012

Wenn FDP-Stadtrat und Alt-Bürgermeister Eckehard Tulaszewsi eine Spur wittert, verfolgt er sie bis zum Schluss. Hartnäckig ist das politische Urgestein, geradezu kämpferisch, wenn es darum geht, bei politischen Entscheidungen mitreden und vor allem darüber abstimmen zu können.

27.11.2012

Die Stadt Bad Düben nimmt mittlerweile jährlich zwischen 70 000 und 80 000 Euro Kurtaxe ein. Wie Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG, 40) sagte, werde das Geld größtenteils für die Pflege des Kurparks, der Burganlagen und für die Touristinfo verwendet.

25.11.2012
Anzeige