Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ärger mit brüchigen Weiden in Bad Düben: Umweltamt verbietet Pflegeschnitt

Gefahr droht Ärger mit brüchigen Weiden in Bad Düben: Umweltamt verbietet Pflegeschnitt

Das setzt der Bürokratie die Krone auf oder vielleicht auch noch den übrigen drei Weiden zwischen Mulde und der Burg von Bad Düben diese ab. Denn ein Pflegeschnitt darf nicht einfach so erfolgen. Die Bürokratie kann gar mächtige Blüten treiben.

Diese vier Weiden vor der Burg in Bad Düben bieten derzeit nicht unbedingt einen schönen Anblick. Die Weide ganz links ist im Juli vergangenen Jahres kurz über dem Erdboden abgebrochen.

Quelle: Ilka Fischer

Bad Düben. Die vier Weiden, die zwischen Mulde und Burg auf städtischem Grundstück in Bad Düben stehen, sind so stark gewachsen, dass sie Stürmen nicht mehr standhalten. Der Julisturm des vergangenen Jahres brach eine von ihnen jedenfalls erdbodennah ab. Sie liegt nun teilweise in der Mulde. Während diese damit im Wachstum stark zurückgeworfen wurde, treibt die Bürokratie mächtige Blüten in der Kurstadt. Die Anregung des Bad Dübener Stadtrates Michael Noack (CDU), etwas für den Unterhalt der Bäume zu tun, lässt sich jedenfalls nicht so einfach realisieren.

Naturschutz verhindert Pflegearbeiten

Astrid Seydewitz, Sachbearbeiterin im Bau- und Bürgeramt der Kurstadt, hat die Möglichkeit eines Pflegeschnitts, mit dem zugleich der Blick auf die Burg gewinnen würde, abgeklärt. Doch weit gekommen ist sie nicht. Lediglich für die Entnahme eines angebrochenen Astes, der auf den Geh- und Radweg zu fallen droht, gab es von der Umweltbehörde beim Landratsamt grünes Licht. Die abgebrochene Weide selbst kann dagegen nicht so einfach geborgen werden. Und das angestrebte Einkürzen der Kronen um ein Drittel, das verhindern könnte, dass die anderen drei Weiden umbrechen oder Kronenteile abbrechen, ist ein bürokratischer und teurer Kraftakt. „Die Umweltbehörde teilte uns mit, dass sich die Weiden im Flora-Fauna-Habitat Vereinigte Mulde und Muldeauen, im Vogelschutzgebiet Vereinigte Mulde, weitgehend im Landschaftsschutzgebiet Mittlere Mulde sowie in einem Vorranggebiet Natur und Landschaft befinden“, so Astrid Seydewitz.

Gutachten gefordert

Pech für die Weiden, sie dürfen nicht einfach so einen Pflegeschnitt erhalten, da der Bereich „ein Biotopkomplex für natürlich und naturnahe Bereiche fließender Binnengewässer“ ist. Im Amtsdeutsch klingt das so: „Für die Beurteilung der Genehmigungsfähigkeit bedarf es der Nachreichung einer artenschutzfachlichen Einschätzung, die plausibel darlegt, dass durch die Maßnahme keine artenschutzrelevanten Verbotstatbestände betroffen sind.“ Das betrifft zum Beispiel Fledermaus-Quartiere. „Außerdem sind entsprechende Erheblichkeitsabschätzungen vorzulegen.“ Ergo, die Baumpflege geht nur mit einem Gutachten. Was bei einem solchen herauskommt, ist offen, Fest steht dagegen, dass es mit rund 1200 Euro wohl mehr als die Pflegemaßnahme selbst kosten würde.

Ob die Stadt diesen Weg geht oder Natur eben einfach Natur sein lässt, ist offen. „Das muss der Stadtrat entscheiden“, so Astrid Seydewitz weiter. Eine schriftliche Information über den Sachverhalt wurde inzwischen an die Räte verteilt. Die Entscheidung eilt übrigens nicht, denn ohnehin wäre die Pflegemaßnahme erst wieder im Herbst und damit nach Ausflug des Fledermausnachwuchses möglich.

Von Ilka Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr