Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ärztin will nicht wieder zurück an den Lauch

Ärztin will nicht wieder zurück an den Lauch

An der Tür hängt ein weißes Blatt Papier mit der Information, dass die Praxis von Allgemeinmedizinerin Monika Ruf-Lehmann am Lauch bis auf weiteres geschlossen bleibt.

Voriger Artikel
Münster: Unsere Kameraden sind die Helden dieser Tage
Nächster Artikel
Verkehr rollt wieder - Bundesstraße 2 bei Bad Düben freigegeben

Fluthelfer Helmut Tischer zeigt, wie hoch das Muldewasser in der Arztpraxis von Monika Ruf-Lehmann gestanden hat.

Quelle: Steffen Brost

Bad Düben. Am Wohnhaus sieht man noch, wie hoch das Wasser der angrenzenden Mulde gestanden hat. Einen Meter hoch - 20 Zentimeter mehr als 2002. Überall ist noch die schlammige Masse zu sehen. Auf der Wiese liegen Schränke, die vollkommen durchnässt sind.

Jetzt ist das Wasser wieder weg. Aber es hinterließ eine Spur der Zerstörung und jede Menge Feuchtigkeit. Ans Aufgeben denkt die Bad Dübener Ärztin nicht. Seit Tagen ist sie im Dauerstress. Das Telefon klingelt im Minutentakt. An viel Schlaf ist zurzeit nicht zu denken. Jede Menge muss organisiert werden. Schließlich will sie ab Montag wieder ihre Patienten versorgen.

Begonnen hatte alles am Sonntag. Ihr Mann Matthias hatte beim ökumenischen Gottesdienst im Rahmen des Stadtfestes noch musiziert, als die Information von der nahenden Flut kam. "Direkt von dort ist mein Mann mit rund 25 Helfern in die Praxis gefahren. Wir hatten entschieden, vorsorglich alles auszuräumen und die Patientenakten, die medizinischen Geräte und das Mobiliar in Sicherheit zu bringen", erzählt Ruf-Lehmann. Bis 16 Uhr wurde am Sonntag ausgeräumt. Rechtzeitig, bevor das Wasser dann in der Nacht zum Montag kam und alles überspülte. Doch der materielle Schaden der Ärztin hielt sich dank der vielen Helfer in Grenzen. Lediglich ein paar Schränke fielen dem Wasser zum Opfer.

"2002 stand die Mulde schon mal in diesen Räumen. Damals noch bei meinem Vorgänger Doktor Zapf. Als wir am Sonntag die Schränke rausgeholt haben, haben wir sogar noch Restfeuchte von vor elf Jahren festgestellt", so Ruf-Lehmann. Jetzt muss das Haus, was einem Besitzer aus den Altbundesländern gehört, erst einmal gründlich austrocknen. Die Bausubstanz ist nicht mehr die beste. Das Mauerwerk wurde stark in Mitleidenschaft gezogen.

Zurück will Monika Ruf-Lehmann eigentlich nicht mehr. Seit einigen Wochen baut die Allgemeinmedizinerin in der Gustav-Adolf-Straße 36 ein neues Gebäude, wo sie Ende dieses Jahres ihre Patienten behandeln will. "Für mich war die Entscheidung, hier rauszugehen, letztendlich die richtige", sagt sie. Bis zur Fertigstellung der neuen Praxis behandelt sie ab Montag ihre Patienten in der ehemaligen Praxis von Wolfhard Fischer in der Bitterfelder Straße 34. "Mein Sohn Felix hatte die Idee, bei Herrn Fischer mal nachzufragen. Der sagte spontan zu", bedankt sich Ruf-Lehmann.

Für den ehemaligen Arzt war das Hilfsangebot nichts außergewöhnliches. "Unter Kollegen hilft man sich doch. Ist Ehrensache", sagt Fischer. Mit drei Mitarbeiterinnen sowie vielen Helfern wurden die Räume in den vergangenen Tagen entsprechend eingerichtet. Einer von ihnen ist der Bad Dübener Helmut Tischer, der seit Sonntag mit anpackte. "Es ist Wahnsinn, wie viele Menschen spontan gekommen sind und beim Umzug mitgeholfen haben. Das zeigt doch, dass im Notfall alle zusammenstehen", so Tischer. Ab Montag ist die Praxis zu den bekannten Zeiten wieder offen. Auch die alte Telefonnummer 034243/71447 ist auf die neue Adresse geschaltet. Steffen Brost

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 07.06.2013

Steffen Brost

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr