Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben An Dübens Obermühle wird getrödelt
Region Bad Düben An Dübens Obermühle wird getrödelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 06.09.2015
Schauen und Feilschen vor der Obermühle: Der vom Museumsdorf organisierte Trödelmarkt fand regen Andrang. Quelle: Heike Nyari
Anzeige

Wie von der Laußigerin zu erfahren war, sei es nicht nur hier im Museumsdorf, sondern überhaupt das erste Mal, dass sie sich an einem Trödelmarkt beteilige. "Als wir davon hörten, kam die Idee relativ spontan, so etwas mal auszuprobieren", erklärte Angela Schumann weiter. Auf ihren Tischen lagen beispielsweise Kinderschuhe, Vasen, Kerzenständer, Bekleidung und Taschen. Die beiden achtjährigen Brüder hatten außerdem einige Spielsachen beigesteuert und zeigten sich vom "Trödeln" recht begeistert.

Gute Stimmung war auch einen Tisch weiter angesagt. "Wir brauchen Platz für Neues und die Kinder wollen ihr Taschengeld aufbessern", erklärte Nicole Graßdorf aus Eilenburg. Auch für die Muldestädterin war es die erste Flohmarkt-Erfahrung als Händlerin. "Wir waren im vergangenen Jahr hier zum Schauen und Kaufen, und weil es uns gefiel, haben wir dieses Mal einfach mitgemacht", fügte Ina Rochner aus Eilenburg hinzu. Natürlich sei es schön, etwas Geld einzunehmen, doch bei der ganzen Sache sei das Ver- kaufen eher Nebensache und es überwiege eben der Spaß an der Freude.

Auch zum ersten Mal probierten sich Annerose und Udo Lüdecke aus Bad Düben mit Tochter Melanie Prütz, die sich ebenfalls zufrieden zeigten. Alte Hasen im Trödelgeschäft sind da schon eher die Gabers aus Bad Düben. "Ich war mindestens schon zehn Mal dabei und es macht mir immer noch Spaß", erzählte Bärbel Gaber. Auch wenn sich das Wetter ganz schön windig zeigte und es zwischendurch eine Regenhusche gab, habe alles gut gepasst und die Vereinsfreunde vom Museumsdorf hätten alles gut organisiert. "Verkauft habe ich heute einen Zinkeimer, eine Milchkanne, eine alte Tonschüssel und zwei Gartenbücher", so die Bad Dübenerin.

Die alljährlich stattfindenden Trödelmärkte im Museumsdorf Dübener Heide haben sich mittlerweile zu einer Tradition entwickelt. Fanden die ersten Veranstaltungen dieser Art an der Obermühle statt, bauen die Händler nun ihre Stände an der Bockwindmühle auf, wo wesentlich mehr Platz zur Verfügung steht. Mit 24 Händlern beteiligten sich am Sonnabend jedoch weniger als sonst am Markt. Heike Nyari

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 07.09.2015
Heike Nyari

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit vielen Jahren sorgen die Spieler des Tennisclubs Bad Düben für positive Schlagzeilen. Es gibt eine vorbildliche Jugendarbeit, drei Mannschaften spielen in verschiedenen Klassen und der Verein betreibt im Mühlweg, hinter der Kegelbahnanlage, ein Vereinsgelände.

04.09.2015

Ohne Valentina Düster geht nichts. Das ist bei den Flüchtlingen und Asylbewerbern in Bad Düben keine Frage. Derzeit sind rund 80 Leute aus Syrien, Pakistan, Iran, Irak, Eritrea und Tschetschenien, aber auch aus dem Kosovo und Albanien in Bad Düben auf der Suche nach einer neuen Heimat.

03.09.2015

Er hat seinen Namen weg: Andreas Tüpke, Bad Dübens "van Gogh". Maler, seit vielen Jahren mit eigenem, angemietetem Atelier am Markt, kehrt jetzt seiner Heimatstadt den Rücken.

05.09.2015
Anzeige