Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Anwohner-Beschwerden: Durchwehnaer Straße in Bad Düben wird zur Rennpiste

Polizei Anwohner-Beschwerden: Durchwehnaer Straße in Bad Düben wird zur Rennpiste

Die Beschwerden häufen sich – die Durchwehnaer Straße in Bad Düben scheint immer mehr zu einer Rennpiste für Autos zu werden. Immer häufiger fällt Anwohnern verstärkt auf, dass vor allem in den Abendstunden Autos mit deutlich schneller als die erlaubten 50 Stundenkilometer die Straße unterwegs sind.

Die Durchwehnaer Straße in Bad Düben wird oft als Auto-Rennstrecke missbraucht.

Quelle: Steffen Brost

Bad Düben. Die Durchwehnaer Straße in Bad Düben wird immer mehr zu einer Rennpiste für Autos. Anwohnern fällt seit einigen Wochen verstärkt auf, dass vor allem in den Abendstunden Autos deutlich schneller als die erlaubten 50 Stundenkilometer die Straße befahren. „Hier müsste die Polizei öfter stehen. Vor allem abends, wenn sie hier mit ihren getunten Autos langdonnern. Auch für Spaziergänger und Radfahrer ist das gefährlich, weil ein Teil der Straße nicht mit einem Fahrradweg verläuft. Da wird es vor allem in den Nachmittagsstunden, wenn die jungen Sportler ins Stadion oder in die Turnhalle fahren, gefährlich“, sagte ein Anwohner.

Der Polizei ist diese Situation mittlerweile bekannt. „Wir haben das schon registriert und sind auch im Rahmen unserer täglichen Streifenfahrten in der Durchwehnaer Straße unterwegs. Nur können wir dort ja auch keine Rund-um-die-Uhr- Überwachung machen. Wer solche Raser feststellt, sollte sich die Autokennzeichen notieren und sie uns melden“, so Polizeioberkommissar Tom Kallenbach vom Polizeiposten Bad Düben.

Erst in der vergangenen Woche notierten sich aufmerksame Bürger ein Fahrzeug, das in den Nachmittagsstunden mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in der Durchwehnaer Straße hin und her fuhr. „Der Fahrer ist bekannt. Ihm drohen im Wiederholungsfall 20 Euro wegen unnötiger Lärmbelästigung und 10 Euro wegen Abgasbelästigung. Beides sind Ordnungswidrigkeiten. Bei Gefährdung anderer fällt die Strafe natürlich weit höher aus“, so Kallenbach.

Von Steffen Brost

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 07:05 Uhr

Landesklasse Nord: Der BSV bleibt personell gebeutelt und will am Sonnabend trotzdem was Zählbares mitnehmen.

mehr