Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Aral-Tankstelle in Bad Düben versorgt sich selbst mit Strom
Region Bad Düben Aral-Tankstelle in Bad Düben versorgt sich selbst mit Strom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 22.04.2016
Die Module der neuen Fotovoltaik-Anlage sind auf dem Dach montiert. Quelle: Adolf Präg GmbH
Anzeige
Bad Düben

Um die Neuerung zu sehen, müssten Kunden der Aral-Tankstelle in Bad Düben aufs Dach steigen. Denn auf dem Gebäude der Tank- und Rasteinrichtung in der Görschlitzer Straße hat der Betreiber Präg eine Solaranlage installiert, die ab sofort Teile des Strombedarfs mit Ökostrom deckt. Wer also an der Tankstelle den Zapfhahn nutzt, ein gut gekühltes Getränk kaufen oder das Auto waschen will, nutzt dafür mit Ökostrom betriebene Anlagen.

Die auf dem Dach befestigten Module produzieren rund 14 Prozent der Energie, die der Betrieb der Kühlschränke im Shop, die Beleuchtung sowie der Betrieb von Zapfsäulen und Waschanlagen sowie anderer Gerätschaften benötigen. Laut Angaben der Betreiber ist die Solaranlage so geplant, dass sie pro Jahr rund 12 000 Kilowattstunden Strom produziert. Mit dieser Menge könnten vier Durchschnittshaushalte ein ganzes Jahr lang versorgt werden.

„Strom aus Sonnenlicht schont das Klima. Es wird kein klimaschädliches Kohlendioxid produziert“, sagt Matthias Hattler, Produktmanager beim Energiehändler Präg. Das Unternehmen betreibt ein Netz von über 100 Tankstellen und zählt zu den größten Tankstellen-Netzbetreibern in Deutschland.

Mit dem Betrieb der neuen Anlage senkt die Tankstelle ihren Ausstoß an Treibhausgasen weiter. Eine erste Reduktion hat sie erst vor Kurzem mit der Umstellung der Beleuchtung auf sparsame LED-Leuchten erreicht.

Von Kathrin Kabelitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Jazz, Pop, Blues oder Reggae-Musik und vielen weiteren Veranstaltungen wird am Sonnabend der Elbe Day in Torgau gefeiert. Höhepunkt ist in diesem Jahr das große Feuerwerk über der Elbe.

22.04.2016

In der Kurstadt ist eifrig gerechnet worden. „Brücken in die Zukunft“ heißt das Finanzpaket für das die Kurstadt wie andere Kommunen innerhalb kurzer Zeit Wunschlisten erstellt. Bund und Land wollen in den nächsten vier Jahren kreisweit rund 24,5 Millionen Euro ausschütten. Davon will Düben etwas abhaben.

22.04.2016

In der Gemeinde Laußig leben zur Zeit 67 Flüchtlinge, darunter 27 Erwachsene und 40 Kinder. Sieben davon gehören zur Familie Muhammad. Illhaan (6), Ayesha (5), Abdallah (4), Khulood (2) und Adam sowie ihre Eltern Zarah und Jawad kamen vor zwei Jahren in das Dorf. Außer Söhnchen Adam. Der sechs Monate alte Junge ist ein Laußiger.

21.04.2016
Anzeige