Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Auf Stippvisite bei Heide-Bibern in Holland
Region Bad Düben Auf Stippvisite bei Heide-Bibern in Holland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 19.05.2015
Heidefreund auf dem Weg nach Holland. Quelle: Steffen Brost

Wie Axel Mitzka, der Vorsitzende des Vereins Dübener Heide, sagte, stehen dort Exkursionen, Vorträge und der Erfahrungsaustausch mit Biberbetreuern in der Partnerregion im Mittelpunkt des Treffens. "Wir pflegen seit vielen Jahren enge Kontakte. Die reichen noch in die 70er-/80er-Jahre zurück, als Biber aus der Dübener Heide nach Holland exportiert wurden", so Mitzka. Jetzt wolle man sich informieren, wie sich die Populationen dort seither entwickelt haben. Der Heide-Biber hier war dazumal ein Exportschlager. Denn in Holland herrschte akuter Biber-Mangel. Die Nager wurden in früheren Jahrhunderten ausgerottet und konnten im dortigen Nationalpark Biesbosch wieder angesiedelt werden. Mittlerweile beherbergt das Gebiet rund 275 Biber. Über 90 Burgen gibt es. Die Tiere bauen keine Dämme, da es im Biesbosch immer reichlich Wasser gibt. Der Biesbosch-Nationalpark, zu deutsch Binsenwald, ist mit einer Fläche von 12 000 Hektar eines der größten und wertvollsten Naturschutzgebiete. Der Nationalpark ist zudem das größte Süßwassergezeitengebiet Europas.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.05.2014

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dem Verkauf des Schlosses in Schnaditz steht offenbar nichts mehr im Weg. Der Stadtrat hat sich dieser Tage auf einer Sondersitzung unter Ausschluss der Öffentlichkeit weitgehend auf die Veräußerung des denkmalgeschützten Objektes verständigt.

19.05.2015

Wenn es um die Jugend geht, und dass die einen Platz in dieser Gesellschaft bekommt, gewinnt man in Karl-Heinz Emmerich vom Sportverein (SV) Bad Düben immer einen Mitstreiter.

19.05.2015

Als die Verkaufspläne für das Schloss in Schnaditz Ende März bekannt wurden, witterte die Dübener FDP einen "Verkauf des Tafelsilbers". Der Ortsverband kündigte dazumal an, sich gegen die Veräußerung stellen zu wollen.

19.05.2015
Anzeige